Gemeinsam für Wesel

Fahrradparkplatz Bahnhof Ostseite

Um der Situation gerecht zu werden, bitte ich Mittel für die Erweiterung des Fahrradparkplatzes einzuplanen und die Anlage in 20 l 2 zu bauen.

Mit Presseberichte

Wilhelm Bussmann, Ratsmitglied
Wilhelm Bussmann, Ratsmitglied

 

Wilhelm Bussmann, Ratsmitglied

SPD wünscht sich mehr Radständer am Bahnhof

WESEL (RP) SPD-Ratsmitglied Wilhelm Bußmann ist aufgefallen, dass die vor mehr als einem Jahr installierten Fahrradständer an der Ostseite des ßahnhofs (Fusternberg) nicht ausreichen, so dass Radler „wild" parken müssen. In einem Brief an Verwaltungschefin Ulrike Westkamp bittet Bußmann darum, Mittel für die Erweiterung des Fahrradparkplatzes einzuplanen und die Anlage noch in diesem Jahr auszubauen.

---------------------------------------------------------------------------------------

Wilhelm Bußmann

12. Jan. 2012

-Ratsmitglied-

Frau

Bürgermeisterin UIrike Westkamp

Rathaus

Fahrradparkplatz Bahnhof Ostseite

Geehrte Frau Bürgermeisterin,

seit über einem Jahr sind die Fahrradständer an der Ostseite des Bahnhofes aufgestellt.

Auch hier zeigt sich, dass der Fahrradverkehr in Wesel stetig zunimmt. Die angebotenen Ständer reichen nicht mehr aus und es muss wieder „wild" geparkt werden.

Um der Situation gerecht zu werden, bitte ich Mittel für die Erweiterung des Fahrradparkplatzes einzuplanen und die Anlage in 20 l 2 zu bauen.

Mit freundlichem Gruß

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Montag, 22. Mai 2017

Mehr Gerechtigkeit in unserem Land

Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner ...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg Milliarden Euro in Bildung investieren. „Ich möcht ...

Freitag, 05. Mai 2017

„Ein Bewusstseinswandel ist erforderlich“

Heute ist Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Im Interview mit SPD.de er ...

Mittwoch, 03. Mai 2017

Ein Gebot der Gerechtigkeit

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg die gesetzlich Krankenversicherten um fünf Milliarde ...