Gemeinsam für Wesel

Antrag auf Markierung des Radweges auf der Feldstraße

Die Beschilderung als Tempo 30 Zone allein gewährleistet noch nicht eine angepasste Fahrweise

Karlheinz Hasibether, Mitglied des Stadtrates
Karlheinz Hasibether, Mitglied des Stadtrates

 

Karlheinz Hasibether

Wurmflakstraße 19a

46485 Wesel

 

An die

Bürgermeisterin der Stadt Wesel

Frau Ulrike Westkamp

nachrichtlich

An den Vorsitzenden des

Ausschusses für Bürgerdienste, Sicherheit und Verkehr Herrn Wolf gang Spychalski

An den Vorsitzenden des Betriebsausschusse ASG Herrn Peter Tebbe

 

Betr. Antrag Feldstraße Radwegemarkierung

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, Sehr geehrter Herr Spychalski Sehr geehrter Herr Tebbe

Ich stelle folgenden Antrag zur Beratung in den zuständigen Fachausschüssen:

Antrag

Die Sanierung der Feldstraße wird nach Presseberichten am Dienstag, den 6.09.2011 fertiggestellt sein. Das ist zu begrüßen. Ebenfalls nach Presseberichten ist jedoch bisher noch unklar, wie künftig die Radwegeführung erfolgen soll. Dem Vernehmen nach soll der bisher vorhandene Radfahrer-Angebotsstreifen nicht mehr vorgesehen sein.

Mir ist bekannt, dass die bisherige Radwegmarkierung als roter Streifen nicht mehr der geltenden Rechtslage entspricht. Dennoch muss Vorsorge getroffen werden, dass auch zukünftig ein sicherer Radwegverkehr auf der Feldstraße gewährleistet ist. Dies vor allem unter Berücksichtigung des Schülerverkehrs und älterer Verkehrsteilnehmer, die die Feldstraße als Weg zu den dort vorhandenen Versorgungseinrichtungen benutzen.

Die Verkehrsbelastung auf der Feldstraße ist mit ca. 9.000 Fahrzeugen am Tag, davon ein Drittel Durchgangsverkehr, sehr hoch. Die Beschilderung als Tempo 30 Zone allein gewährleistet noch nicht eine angepasste Fahrweise vor allem des Durchgangsverkehrs. Erfahrungsgemäß wird meist schneller gefahren, vor allem, wenn die Straße eine entsprechende Breite aufweist.

Der Fahrradstreifen hat bisher durch die optische Verengung der Fahrbahn zu angepasster Geschwindigkeit und Sicherheit der Radfahrer beigetragen. Es sollte daher, wie in anderen Stadtteilen auch, wieder ein Angebotsstreifen für Radfahrer markiert werden, wie zum Beispiel an den Ringstraßen in der Innenstadt.

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Karlheinz Hasibether

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 16. Juli 2017

Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schu ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...

Dienstag, 11. Juli 2017

Der Gipfel der Verlogenheit

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwort ...

Donnerstag, 06. Juli 2017

Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD- ...