Gemeinsam für Wesel

Kaufhof darf nicht schließen !

Solidarität mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Ortsvereinsvorsitzender Norbert Meesters
Ortsvereinsvorsitzender Norbert Meesters
Die Bürgermeisterin hat recht: wir müssen mit aller Kraft um den Bestand des Kaufhofs und den Erhalt der dortigen Arbeitsplätze in Wesel kämpfen ! Viele dieser Arbeitsplätze werden von Frauen besetzt, die dort langjährig beschäftigt und ihrer Firma treu verbunden sind.Es muss verhindert werden, dass diese dem Rotstift zum Opfer fallen. Der Kaufhof ist zudem als Einzelhandelsstandort in Wesel nicht mehr wegzudenken. Zentral gelegen, prägt er das Bild der Innenstadt in hohem Maße und trägt maßgeblich zum Erfolg Wesels als Einkaufsstandort bei. Die Stadt Wesel ist vor vielen Jahren dem Kaufhof so weit entgegengekommen, dass sie ihr Rathaus verkauft und abgerissen hat, damit die gewünschte Ansiedlung in dieser Innenstadtlage möglich wurde. Unserer Auffassung nach gibt es deshalb eine moralische Verpflichtung der Kaufhof AG, den Standort Wesel zu erhalten. Auch die Eigentümerin der Immobilie trägt eine hohe Verantwortung für die weitere Entwicklung unserer Heimatstadt. Wir appellieren deshalb an die KAUFHOF AG und Frau Testrut, eine für beide Teile tragbare Lösung für den Erhalt des Kaufhofs in Wesel zu finden. Bürgermeisterin Westkamp macht es richtig, indem sie das Gespräch mit allen Beteiligten sucht. Wenn die Politik helfen kann, muss sie es im Sinne einer "Fraktion Wesel" gemeinsam tun. Hier kann es nur ein "Gemeinsam für Wesel" geben, wenn wir einem riesigen Leerstand in der City entgegenwirken wollen.


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Die Nachrichten der Bundes-SPD sind zur Zeit nicht verfügbar.