Gemeinsam für Wesel

„Neue Wege für Wesel – Nahmobilitätsförderung mit System“

Bei der Mitgliederversammlung des OV Wesel Mitte/Büderich referierte Michael Blaess, Fahrradbeauftragter der Kreisstadt

Norbert Meesters, Vorsitzender OV Wesel Mitte/Büderich
Norbert Meesters, Vorsitzender OV Wesel Mitte/Büderich

 

 

Norbert Meesters, Vorsitzender OV Wesel Mitte/Büderich

 

Radfahren in der City: Gute Vorschläge erwünscht

SPD will an Info-Veranstaltung anknüpfen

Wesel. Die gute Resonnanz auf die Versammlung des SPD-Ortsvereins Stadtmitte/Wesel-Büderich in dieser Woche (die NRZ berichtete) nimmt die Ratsfraktion zum Anlass, das Thema Radfahren weiterhin in die politische Beratung zu tragen. Vorsitzender Ludger Hovest schlug gestern vor, dass der städtische Fahrradbeauftragte Michael Blaess seinen Vortrag im Verkehrssicherungsausschuss wiederholt.

Alternativen suchen

Daran sollte sich eine großflächige Untersuchung der Innenstadt anschließen mit dem Ziel, gute Lösungen für das Radfahren in der City zu finden. „Im Kernbereich gibt es eine Reihe von Knackpunkten, für die Alternativen gesucht werden könnten", betonte Hovest. Als Beispiele zählte er die Esplanade und die Ringstraßen auf und verwies in diesem Zusammenhang auf die Änderung der Straßenverkehrsordnung, die die Benutzungspflicht von Radwegen in Teilen aufhebt. Vielfach sei es aber so, dass die Radfahrer schon aus dem subjektiven Sicherheitsgefühl heraus lieber weiterhin auf den Radwegen unterwegs seien. „Nur die hartnäckigen Radler mit Helm trauen sich auf die Fahrbahn." Als Alternative könnte auch über ein generelles Tempo-Limit von 30 km/h und die Verkehrsregelung „Rechts vor Links" in der Innenstadt nachgedacht werden, so der Fraktionschef. Darüber hinaus blickte er auf anstehende Straßensanierungen in der City, bei denen die Frage nach einer Lösung für Radfahrer gleich mit in den Blick genommen werden könne. Hier nannte Hovest als Beispiel die Baustraße, die in den nächsten Jahren saniert werde.

Ergebnisoffen

Die SPD-Fraktion habe sicher kein Patentrezept in Sachen Radfahren. Insgesamt müsse aber eine ergebnisoffene Diskussion erfolgen ohne unzumutbare Einschränkungen für den Autofahrer. Das habe die Veranstaltung zur Mobilitätsförderung gezeigt. Hovest: "Vielleicht beteiligen sich ja auch die Bürger mit guten Ideen und Vorschlägen an der Debatte." M.B

 

 

Norbert Meesters, Vorsitzender OV Wesel Mitte/Büderich

 

Tempo 30 und Radverkehr - SPD will jetzt Debatte

Wesel (RP). Nach dem Besuch des Weseler Fahrradbeauftragten Michael Blaess bei der SPD Mitte (RP berichtete) will Fraktionschef Ludger Hovest das Thema Neuausrichtung des Radverkehrs in die politischen Gremien bringen. Blaess soll im Fachausschuss vortragen. Zum ganzen Artikel...

 

 

Norbert Meesters, Vorsitzender OV Wesel Mitte/Büderich

 

16.05.2013

Immer mehr steigen aufs Rad um

Radler und Fußgänger sind eine in Wesel wachsende Gruppe.

Wesel. Das Thema Radverkehr hat in Wesel immer schon eine große Rolle gespielt. 1995 wurde die Hansestadt in den Kreis der fahrradfreundlichen Städte aufgenommen.

Mittlerweile ist fast jeder dritte Verkehrsteilnehmer in der Innenstadt mit dem Fahrrad unterwegs - „und diese Erhebung wurde in den Wintermonaten durchgeführt“, wertete Michael Blaess, Fahrradbeauftragter der Kreisstadt, das Resultat noch auf. „Unser Ziel ist es, den Anteil von Fußgängern und Radfahrern auf 60 Prozent auszubauen“, sagte er im Rahmen einer Mitgliederversammlung der SPD im Kaiserhof. Zum ganzen Artikel...

 

 

Norbert Meesters, Vorsitzender OV Wesel Mitte/Büderich

 

Tempo 30 im inneren Ring kann Radlern helfen

VON THOMAS HESSE

Wesel (RP). Fiets-Beauftragter Michael Blaess fordert Umdenken für besseren Radverkehr, denn die radelnde Gesellschaft mit Pedelecs und E-Bikes hat sich gewandelt – und die Anforderungen an Wesel. Radschnellweg nach Bocholt gescheitert. Zum ganzen Artikel...

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Montag, 22. Mai 2017

Mehr Gerechtigkeit in unserem Land

Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner ...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg Milliarden Euro in Bildung investieren. „Ich möcht ...

Freitag, 05. Mai 2017

„Ein Bewusstseinswandel ist erforderlich“

Heute ist Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Im Interview mit SPD.de er ...

Mittwoch, 03. Mai 2017

Ein Gebot der Gerechtigkeit

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg die gesetzlich Krankenversicherten um fünf Milliarde ...