Gemeinsam für Wesel

Aufstellung eines Wetterschutzhäuschen am Standort Hamminkelner Landstraße/ Feuerdornstraße

Erneute Kontaktaufnahme mit der Deutschen Städte Medien Gesellschaft

{914_t_helmut_trittmacher.jpg}

 

{914_presse-logo-rp.gif}

 

Wartehalle an Bushalt fehlt immer noch

WESEL (RP) Helmut Trittmacher (SPD) dankt jetzt der Stadt dafür, dass sie sei­nem Antrag gefolgt ist, ein Wetter­schutzhäuschen am Standort Hamminkelner Landstraße/Feuerdornstraße auf­zustellen. Aber: „Leider hatte es mit dem Austausch der Betonwartehalle in ein verglastes System an der Grünstraße/ Haltestelle Rastenburger Straße stadt­einwärts nicht geklappt. Ich bitte daher darum, erneut mit der Deutschen Städte Medien Gesellschaft in dieser Angele­genheit Kontakt aufzunehmen, um eine Lösung zu finden", so Trittmacher nun. Grund seien starke Verschmutzungen.

**********************************************************************

Helmut Trittmacher 46483 Wesel, SPD-Ratsmitglied
6.5.2012

Frau Bürgermeisterin

Ulrike Westkamp

 46485 Wesel

Programm für Wartehallen an Bushaltestellen

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

in obiger Angelegenheit möchte ich Ihnen dafür danken, dass Sie seinerzeit meinen Antrag auf Aufstellung eines Wetterschutzhäuschen am Standort Hamminkelner Landstraße/ Feuerdornstraße realisieren konnten.

Leider hatte es mit dem Austausch der Betonwartehalle in ein verglastes System an der Grünstraße/Haltestelle „Rastenburger Straße“, stadteinwärts, nicht geklappt; ich bitte daher darum, erneut mit der Deutschen Städte Medien Gesellschaft in dieser Angelegenheit Kontakt aufzunehmen, um eine Lösung zu finden.

Bezüglich der inhaltlichen Begründetheit verweise ich auf meinen Antrag vom 13.1.2009

(Verschmutzungen aller Art durch die betonierte Abkapselung usw.).

 

Mit freundlichen Grüßen