Gemeinsam für Wesel

SPD will Systemwechsel bei Schulen

Die RP berichtete über die Ortsvereinsversammlung

Wolfgang Große-Brömer, Landtagsmitglied
Wolfgang Große-Brömer, Landtagsmitglied

Hanne Eckhardt, OV Vorsitzende

WESEL (RP) Zum Thema „Schule und Bildung" sprach jetzt der Leiter ei­ner Gesamtschule in Oberhausen und SPD-Landtagsmitglied, Wolf­gang Große-Brömer, vor der SPD Feldmark/Blumenkamp. Das The­ma Bildungspolitik hat einen ho­hen Stellenwert im Landtagswahl­kampf auch für den Weseler Kandi­daten Norbert Meesters.
Der Oberhausener Pädagoge und Politiker betonte, dass die gesell­schaftliche Situation viele Kinder unter Einfluss von Fernsehen und anderen Medien berücksichtigt werden müsse. Bildungsmäßig müsse sich der Staat da einschal­ten.

 

Norbert Meesters, Landtagskandidat
Norbert Meesters, Landtagskandidat

Keine Gleichmacherei"

Er forderte Rechtsanspruch auf Kita-Betreuung ab dem ersten Lebensjahr und dass die Kitas als Bildungseinrichtungen gesehen wer­den müssten. Es müsse mehr Chan­cengleichheit her, die Förderung von jeweiligen Talenten, aber „auf keinen Fall Gleichmacherei". Als Schule der Zukunft sieht der Abgeordnete den „Ganztag mit einer Vielfalt unterrichtsergänzender Angebote". Er plädierte für die selbstständigen Schulen, um die vorgegebenen Qualitätsmaßstäbe zu erreichen. Die Mitbestimmung aller Beteiligten sei wichtig - und damit eine Veränderung der Schul­struktur.

Das heißt laut Große-Brömer, die frühe Aufteilung der Kinder auf ver­schiedene Schultypen sei nicht mehr zu halten. Grundsätzlich plädiert er für eine Gemeinschafts­schule mit gemeinsamem Unter­richt der Klassen eins bis sechs. Beitragsfreier Besuch von Kinderta­geseinrichtungen für alle Kinder und bedarfsgerechter Ausbau der Ganztagsangebote sind weitere Dinge, die er für wichtig hält.

Hanne Eckhardt, OV Vorsitzende
Hanne Eckhardt, OV Vorsitzende

 

Heiße Debatte über den Weg 

Der SPD-Mann betonte, dass Bil­dung eine wichtige Ressource für den Wirtschaftsstandort Deutsch­land sei. Da gehe es vor allem um das Qualifikationsniveau der Schü­ler. Auch vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung sieht er Handlungsbedarf.
Während des Abends entwickelte sich eine intensive Debatte. Zwi­schen schnellem Systemwechsel und langsamem Prozess schwank­ten die Meinungen der Mitglieder. Grundsätzlich wurde deutlich, dass die Sozialdemokraten für eine Än­derung des Schulsystems sind. Über den richtigen Weg dorthin herrscht aber noch Unklarheit.

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 16. Juli 2017

Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schu ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...

Dienstag, 11. Juli 2017

Der Gipfel der Verlogenheit

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwort ...

Donnerstag, 06. Juli 2017

Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD- ...