Gemeinsam für Wesel

Neue und regenerative Energie in Wesel

Informationsveranstaltung mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke, Herr Franz Michelbrink

Am Donnerstag, dem 8. Mai informierte der Geschäftsführer der Stadtwerke, Herr Franz Michelbrink, auf Einladung des SPD-Ortsvereins Feldmark/Blumenkamp eine interessierte Zuhörerschaft über das Thema "Neue und regenerative Energien in Wesel". Die Veranstaltung fand im "Haus Blumenkamp" statt.

Die Stadtwerke Wesel sind dabei, sich weitere innovative Geschäftsfelder zu erschließen.

Herr Michelbrink zeigte vielfältige Möglichkeiten auf, die der heutige Energiemarkt bereit hält.

Dabei ist der Marktanteil der regenerativen Energien - auch hier in Wesel - ständig steigend und liegt derzeit bereits bei 22%.

Beispielhaft ist das Neubaugebiet Stoppenbergstraße, in dem derzeit 32 Einfamilienhäuser errichtet werden, die durch ein Blockheizkraftwerk (BHKW) mit elektrischer und thermischer Energie versorgt werden. Ähnliches ist auch für das geplante Baugebiet nördlich des Holzweges (Hessenviertel) vorgesehen.

Die Stadtwerke bieten Eigentümern auch an zu prüfen, ob der Einsatz kleiner BHKWs bei der Erneuerung der Heizungsanlagen von Ein- und Zweifamilienhäusern lohnend ist.

Derzeit werden mögliche Standorte für Windräder auf Machbarkeit und Effizienz ausgelotet.

Die SPD wird die Stadtwerke in ihren Bemühungen weiterhin positiv begleiten.

Foto Ruth Freßmann

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 16. August 2017

Teilhabe statt Ausgrenzung

Teilhabe statt Ausgrenzung. Darauf setzt Martin Schulz beim Zukunftsthema Integration. CDU und CSU wirft er ein ...

Freitag, 11. August 2017

Zukunft kommt nicht von allein

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt als Konsequenz aus der Diesel-Affäre die Einführung einer verbindl ...

Dienstag, 01. August 2017

Unsere Plakate zur Bundestagswahl

Unsere Plakate zur Bundestagswahl und alle Termine von Martin Schulz live vor Ort. ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...