Gemeinsam für Wesel

Aufstellung von Fahrradständern zur Behebung des Parkplatzproblems

SPD Antrag vom 12. Juni 2012

Bürgermeisterin

Frau Ulrike Westkamp

20. November 2012


SPD Antrag vom 12. Juni 2012

Aufstellung von Fahrradständern zur Behebung des Parkplatzproblems

Sehr geehrte Frau Westkamp,

in der letzten Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Sicherheit und Verkehr hat die Verwaltung unseren Antrag als Tischvorlage verteilt.

In der Sitzung wurden die hohen Kosten von 11 000 € diskutiert mit der Maßgabe, dass die Kosten erheblich reduziert werden müssen.

Nach der Sitzung sind einige Fraktionsmitglieder vor Ort gewesen und haben mit Erschrecken festgestellt, dass der von der Verwaltung vorgeschlagene Standort völlig ungeeignet ist.

Er ist erstens zu weit von der Moschee und zweitens zu weit vom Friedhof entfernt.

Nach Gesprächen und aus eigener Lebenserfahrung stellen wir fest, die Moscheebesucher parken vor der Moschee und die Friedhofsbesucher nehmen ihr Fahrrad in den Eingangsbereich des Friedhofs mit.

Der vorgeschlagene Standort ist und wird mit Sicherheit nicht angenommen.

Aus diesem Grund beantragen wir:

Die Kosten deutlich zu senken und einen anderen Standort vorzuschlagen.

Alle vorbereitenden Arbeiten werden bis zur erneuten Vorlage im Ausschuss vertagt.

 

In der Aue befinden sich Städtische Fahrradständer, welche ohne großen Aufwand vor der Moschee und im Eingangsbereich des Friedhofes hingestellt werden können.

Es fallen höchstens einige geringe Nebenkosten an.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ludger Hovest

Fraktionsvorsitzender

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 16. Juli 2017

Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schu ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...

Dienstag, 11. Juli 2017

Der Gipfel der Verlogenheit

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwort ...

Donnerstag, 06. Juli 2017

Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD- ...