Gemeinsam für Wesel

„Entscheidend ist auf dem Platz" sagt der SPD Landtagskandidat Norbert Meesters

Ein erfolgreicher Wahlkampf manifestiere sich nicht in der Promi-Quote

{884_spd_meesters_12122009_0073-2.jpg_200.jpg}

 

 

{884_presse-logo-derwesten.gif}

Hannelore Kraft am 3. Mai in Wesel

Kreis Wesel. Die alte Fußballer-Weisheit „Entscheidend ist auf dem Platz" bemüht der Weseler SPD-Landtagskandidat für Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde und Wesel, Norbert Meesters. Der Kontakt mit den Menschen sei wichtig, der Kontakt zu Firmen, Vereinen, Verbänden. Ein erfolgreicher Wahlkampf manifestiere sich nicht in der Promi-Quote, dem Schlagzeilen-Rekord oder der größtmöglichen Vermüllung der Innenstädte mit Wahlplakaten.

Deshalb würden Plakate nur in vertretbarem Umfang geklebt. Hinzu kommen öffentliche Termine, wie am Dienstag, 1. Mai, wenn Meesters von 10 bis 14 Uhr zum Frühschoppen am Q-Stall an der Rheinpromenade einlädt.

Am Donnerstag, 3. Mai, schaut Ministerpräsidentin Hannelore Kraft vorbei. Etwa von 11 bis 12 Uhr wird sie am SPD-Stand auf dem Leyens-Platz zu finden sein. Ab 14 Uhr gibt es ein Kaffeetrinken im Parkettsaal der Niederrheinhalle mit Bürgermeisterin Ulrike Westkamp.

Und am 7. Mai kommt Ute Schäfer nach Wesel. Ort und Uhrzeit stehen noch nicht fest. Zudem nimmt Meesters unter anderem auch an einer Podiumsdiskussion am Mittwoch, 18. April, ab 19 Uhr in der Büdericher Gaststätte van Gelderteil. Veranstalter ist der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter.