Gemeinsam für Wesel

SPD: Keine Supermärkte am Stadtrand

Pressebericht NRZ

 

Wesel. Gespräche rund um das neue Einzelhandelsgutachten für die Kreisstadt laufen zurzeit mit allen Beteiligten. Dazu macht die SPD-Fraktion unverblümt klar, dass es für sie ausschließlich darum geht, den City-Standort zu stärken. Außerhalb der Kerninnenstadt seien Supermärkte in der Größe von Real und Edeka Komp grundsätzlich nicht gewünscht.

„Das wäre der Tod der Innenstadt", mahnt Fraktions-orsitzender Ludger Hovest. Zurzeit kursieren diverse Standorte für solche Vorhaben, sagte er. Er könne aber versichern, dass weder beim Baumarkt Stewes. noch in Blumenkamp, noch auf dem heutigen Gelände des Groß-handels C+C Schaper an der Dinslakener Landstraße, der nächste Woche schließt, ein Supermarkt entsteht. Ganz anders sehe es dagegen im fußläufigen Bereich der City aus. Dort sei ein weiterer Lebensmittelmarkt gewünscht. Hier scheitere das Vorhaben allerdings an den großen Supermarktketten, die nicht nur große Verkaufsflächen forderten, sondern auch ausreichend Parkmöglichkeiten. P.H.

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Samstag, 29. April 2017

"Mehr Gerechtigkeit für Leiharbeiter“

Mehr Gerechtigkeit für Leiharbeiter. Mehr betriebliche Mitbestimmung und Schutz für ArbeitnehmerInnen. Albert ...

Freitag, 28. April 2017

„Gute Arbeit? Das geht nur unbefristet!"

Sabine Wells ist Erzieherin. Sie macht ihren Job gern. Aber sie sagt auch: "Ich finde, dass Erzieherinnen ...

Mittwoch, 19. April 2017

#GemeinsamGerecht

Sei Teil unserer digitalen Menschenkette für Gerechtigkeit und gute Arbeit. Zum 1. Mai werden wir auf SPD.DE e ...

Freitag, 31. Mrz 2017

Jetzt spenden!

Durch die extreme Dürre und anhaltende Gewalt in Afrika sind über 23 Millionen Menschen vom Hungertod bedroht ...