Gemeinsam für Wesel

Erklärung zum Thema Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten

Norbert Meesters, Landtagsabgeordneter, äußert Zweifel

Norbert Meesters, MdL
Norbert Meesters, MdL

 

Norbert Meesters, MdL

 

Meesters fürchtet zu große Risiken durch Fracking

Der SPD-Landtagsabgeordnete regt Info-Veranstaltung in Wesel an

 Kreis Wesel. Mit einer Erklärung zum Thema Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten meldete sich gestern der SPD-Landtagsabgeordnete Norbert Meesters zu Wort und äußerte Zweifel, ob die Förderung am Niederrhein ohne eine Gefährdung der Umwelt durchgeführt werden könne. Am Nachmittag teilte die Bezirksregierung Arnsberg mit, dass bei ihr als zuständige Behörde ein Antrag auf Erteilung einer Aufsuchungserlaubnis eingegangen sei. Der gelte für das Feld „Falke-South", das sich über Teile der Regierungsbezirke Arnsberg und Münster erstrecke. Die Anzahl der Anträge erhöhe sich damit auf zehn. Von den neun anderen Anträgen seien erst zwei (für die Felder WeselGas und „Donar") im vorgeschriebenen Beteiligungsverfahren .

Solange beim sogenannten Fracking Chemikalien notwendig seien, um das Erdgas aus dem Gestein zu lösen, sind nach Meinung des Abgeordneten Meesters die Risiken zu groß. „Unser Grundwasser ist ein zu kostbares Gut, als dass wir es leichtfertig riskieren könnten." Für ihn sei das durch Fracking gewonnene unkonventionelle Erdgas keine Alternative. Wichtig sei es, dass die rechtlichen Voraussetzungen für eine Umweltverträglichkeitsprüfung und transparente Bürgerbeteiligung im Bergrecht geschaffen werden. Eine entsprechende Bundesrat-Initiative wolle die rot-grüne Landesregierung auf den Weg bringen, kündigte der Abgeordnete an. Im Gespräch mit dem Arnsberger Regierungspräsidenten Dr. Gerd Bollermann und Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp habe er eine Informationsveranstaltung zur unkonventionellen Erdgasgewinnung angeregt. „Wir haben zwar zurzeit noch keinen Fracking-Antrag für unsere Region, müssen uns aber frühzeitig mit der Problematik auseinandersetzen", betonte Meesters. M.B. 

 

Früherer Eintrag zum Thema

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 16. Juli 2017

Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schu ...

Dienstag, 11. Juli 2017

Der Gipfel der Verlogenheit

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwort ...

Donnerstag, 06. Juli 2017

Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD- ...

Montag, 03. Juli 2017

Unseriös, ungerecht und unverantwortlich

Nach langem Streit zwischen der CDU-Vorsitzenden Merkel und CSU-Chef Seehofer hat die Union ihr Wahlprogramm be ...