Gemeinsam für Wesel

Baumfällungen in der Aue

An die Bürgermeisterin der Stadt Wesel

Nach unseren Informationen lagen am Auesee in Wesel in Woche vom 9.-15.12.2015 zahlreiche (20-30) gefällte Bäume am Rand des beleuchteten Weges für Jogger. Bei den Bäumen soll es sich ausschließlich um alte Bäume mit einem Durchmesser von 1 Meter oder mehr und dem äußeren Eindruck nach um gesunde Bäume ohne erkennbaren Pilzbefall gehandelt haben.

Wir bitten um die Beantwortung folgender Fragen:

  • Handelt es sich bei den Bäumen um Pflanzungen, die aufgrund von Auflagen der Abgrabungsgenehmigung für den Auesee als Ersatz- und Ausgleichsmaßnahmen angelegt wurden?
  • Sind Pflanzungen, die auf der Grundlage von Abgrabungsgenehmigungen angelegt wurden, durch den Grundstückseigentümer dauerhaft zu erhalten? Sind für die gefällten Bäume Ersatzpflanzungen durchzuführen? Wenn ja, wo werden sie gepflanzt?
  • Wer ist für die Kontrolle der Einhaltung der Auflagen aus der Abgrabungsgenehmigung zuständig? Ist der Veranlasser gehalten, über Fällmaßnahmen die zuständige Behörde zu informieren?

Wir regen an, dass die Öffentlichkeit in vergleichbaren Fällen vor Durchführung der Fällungen in geeigneter Form unterrichtet wird.

Wir bitten, soweit die Fragen nicht in die Zuständigkeit der Stadt Wesel fallen, diese Anfrage an die zuständige Stelle weiterzuleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Hasibether
Stellv. Vorsitzender

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 25. Juni 2017

Gerechtigkeit. Zukunft. Europa.

Die SPD hat geschlossen das Regierungsprogramm für die Bundestagswahl beschlossen. Unter anderem sollen 80 Pro ...

Sonntag, 25. Juni 2017

Die „Richtungsentscheidung“

Leidenschaftlich hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Delegierten und Gäste des SPD-Parteitags auf den an ...

Montag, 19. Juni 2017

Zeit für Investitionen. Zeit für gerechte Steuern.

Für uns gilt bei der Steuer- und Finanzpolitik: Vorfahrt für Investitionen. Und natürlich geht es um Steuerg ...

Mittwoch, 07. Juni 2017

Die Rente verlässlich machen

Natürlich wollen wir alle im Alter so weiterleben können, wie wir es gewohnt sind – und nicht erst mit 70 i ...