Gemeinsam für Wesel

Erweiterung Ereigniswald

Schreiben an die Bürgermeisterin

Presseberichte

Lokalkompass

Sehr geehrte Frau Westkamp,

der von uns angeregte Ereigniswald wird von den Bürgerinnen und Bürgern gut angenommen. Es ist abzusehen, dass demnächst die vorhandene Fläche für die Baumpflanzung vollständig bepflanzt ist.
Nach unserer Meinung sollte die Aktion für die Stadt Wesel damit nicht beendet sein, sondern im Bereich des Auesees weiter fortgeführt werden.
Wir bitten Sie daher zu prüfen, an welcher Stelle in der Aue geeignete Flächen und Grundstücke für den Ereigniswald bereitgestellt werden können.
Wir bitten Sie, nach Prüfung im zuständigen Ausschuss, einen entsprechenden Bericht vorzulegen.
Wir bitten ebenso eine Bilanz zu ziehen, wie der Ereigniswald angenommen wurde, zum Beispiel von Privatleuten, Firmen usw., und ob mit oder ohne Schild.
Wir bitten um einen Vorschlag für die Erweiterung und Fortführung des Ereigniswaldes.

Mit freundlichen Grüßen
Ludger Hovest
Fraktionsvorsitzender

NRZ Bericht

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 16. Juli 2017

Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schu ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...

Dienstag, 11. Juli 2017

Der Gipfel der Verlogenheit

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwort ...

Donnerstag, 06. Juli 2017

Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD- ...