Gemeinsam für Wesel

Presseerklärung

CDU holt zu Rundumschlag während des Urlaubs von Bürgermeisterin Ulrike Westkamp aus

Immer wenn die Bürgermeisterin der Stadt Wesel, Frau Ulrike Westkamp, in Urlaub fährt, holt die CDU zu einem Rundumschlag aus, anstatt ihr gute Erholung und neue Schaffenskraft für Wesel zu wünschen.

Das ist menschlich fies und in der Sache falsch.

Richtig wäre, Wesel durch geeignete Vorschläge voran zu bringen, statt Wesel schlecht zu reden.

Die Arbeitsplatzsituation wird immer besser. Jahrelang brachliegendes Gewerbegebiet wird neu belebt, für jeden Bürger sichtbar an der Brüner Landstraße und der Rudolf – Diesel – Straße.

Dass die CDU Firmeninhaber vor ihren parteipolitischen Karren spannt ist skandalös und ungerecht. Sollte Handlungsbedarf bestehen, fordern wir die CDU auf, in der nächsten Sitzung des Wirtschaftsförderungsausschusses diesen zu benennen oder, noch besser, die Beschwerdeführer aufzufordern in die neu eingerichtete offene Einwohnerfragestunde vor den Sitzungen des Haupt – und Finanzausschusses zu kommen, um mit den Ratsmitgliedern über Probleme zu diskutieren.

Wir stellen fest: die CDU hat die offene Einwohnersprechstunde beantragt, wir haben dem gerne zugestimmt und stellen fest, bis heute hat sich kein Beschwerdeführer angemeldet. Das ist ein gutes Zeichen und ein solides Fundament für die stetige Weiterentwicklung von Wesel.

 

Ludger Hovest

Fraktionsvorsitzender

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Samstag, 27. Mai 2017

Gerechtigkeit, Zukunft, Europa.

Kämpferisch und mit einer klaren Idee für Deutschland. So schwört Martin Schulz im Berliner Willy-Brandt-Hau ...

Mittwoch, 24. Mai 2017

Abrüsten statt Wettrüsten

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz warnt angesichts der milliardenschweren Waffengeschäfte zwischen den USA und ...

Montag, 22. Mai 2017

Mehr Gerechtigkeit in unserem Land

Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner ...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg Milliarden Euro in Bildung investieren. „Ich möcht ...