Gemeinsam für Wesel

Baumfällaktionen ohne vorherige politische Entscheidung und Information der Bürger darf es zukünftig nicht mehr geben

Die SPD begrüßt die Erstellung des Grünflächenkatasters für Wesel

In der heutigen (22.04.13) Fraktionssitzung hat die SPD mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die Glacis Anlagen und den Baumschutz diskutiert

Die Glacis-Anlagen sind die grüne Lunge der Stadt Wesel und müssen erhalten bleiben und geschützt werden.

In der heutigen Fraktionssitzung hat die SPD mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die Glacis-Anlagen und den Baumschutz diskutiert.

Baumfällaktionen ohne vorherige politische Entscheidung und Information der Bürger darf es zukünftig nicht mehr geben.

Solche Aktionen müssen erklärt, geplant und zukünftig dem Rat zur Entscheidung vorgelegt werden. Der Schaden, der durch die Baumfällaktion angerichtet wurde, muss zügig beseitigt  und als Chance des Neuanfangs gesehen werden.

Die gerodete Fläche muss mit geeigneten Bäumen, die schon eine akzeptable Größe haben, aufgeforstet werden. Nicht nur Bäume gehören auf die Fläche, sondern auch Büsche. Es muss nochmals geprüft werden, ob die angedachten ca. 800 m2 eingezäunte Fläche notwendig ist oder ob sie nicht deutlich optimiert und verkleinert werden kann.

Der Eingriff ins Glacis muss nach Meinung der SPD so klein wie möglich bleiben. Die notwendigen Maßnahmen zur Einzäunung müssen waldgerecht sein.

In beschränktem Maß dient das Glacis auch als Lärmschutz. Die Fachverwaltungen sind hier aufgefordert diese Funktion durch geeignete Maßnahmen wieder herzustellen.

Da es in den nächsten Jahren immer wieder zu notwendigen Baumfällaktionen kommen wird, fordert die SPD einen Generalplan aller Glacis-Anlagen und wie zukünftig damit umgegangen wird.

Die SPD begrüßt die Erstellung des Grünflächenkatasters für Wesel, wo u. a. die Glacis-Anlagen aufgenommen werden, wo der Baumbestand für Wesel fortgeschrieben wird und zukünftig die Bäume (Fällungen und Neuanpflanzungen) für alle Bürgerinnen und Bürger transparent dargestellt sind.

Die SPD fordert vom ASG, dass nach Fertigstellung des Grünflächenkatasters dieses und wenn möglich die aufgenommenen Luftbilder ins Internet gestellt und allen Bürgerinnen und Bürgern auf diesem Weg zugänglich gemacht werden.

Lokalkompass

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 25. Juni 2017

Gerechtigkeit. Zukunft. Europa.

ngspDie SPD hat geschlossen das Regierungsprogramm für die Bundestagswahl beschlossen. Unter anderem sollen 80 ...

Sonntag, 25. Juni 2017

Die „Richtungsentscheidung“

Leidenschaftlich hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Delegierten und Gäste des SPD-Parteitags auf den an ...

Montag, 19. Juni 2017

Zeit für Investitionen. Zeit für gerechte Steuern.

Für uns gilt bei der Steuer- und Finanzpolitik: Vorfahrt für Investitionen. Und natürlich geht es um Steuerg ...

Mittwoch, 07. Juni 2017

Die Rente verlässlich machen

Natürlich wollen wir alle im Alter so weiterleben können, wie wir es gewohnt sind – und nicht erst mit 70 i ...