Gemeinsam für Wesel

Hamminkelner Landstraße in Blumenkamp: Automat für Hundekot-Tüten

Schreiben an die Bürgermeisterin

Hanne Eckhardt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Hanne Eckhardt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende

 

Frau

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp

 

Hamminkelner Landstraße in Blumenkamp: Automat für Hundekot-Tüten

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

ich bitte um einen Erfahrungsbericht mit den sogen. Dog-Stationen im Ausschuss für Bürgerdienste, Sicherheit und Verkehr. Bei positivem Ergebnis beantrage ich einen solchen Service auch für Blumenkamp an zentraler Stelle, z.B. im Bereich der Geschäfte.

In der Sprechstunde meines Ortsvereins beklagten sich Blumenkamper Bürger über Verschmutzung durch Hundekot auf den Gehwegen, vor allem auf dem Fuß- und Radweg an der Hamminkelner Landstraße. Hundekot auf Gehwegen und anderen öffentlichen Flächen stellt nicht nur ein andauerndes Ärgernis und Belästigung dar, sondern birgt auch gesundheitliche Risiken und kann Krankheiten verbreiten.

Nach der Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung der Stadt Wesel, beschlossen am 30.05.2012, §5 Tiere heißt es in (1): Wer auf Verkehrsflächen und in den Anlagen Tiere mit sich führt, hat dafür zu sorgen, dass sie .... Sachen nicht beschädigen oder beschmutzen. Bei Verunreinigungen ist der, der die Tiere mit sich führt, zur sofortigen Säuberung verpflichtet.

Im Innenstadtbereich und an einigen anderen Stellen wurden erste Schritte unternommen um den Hundehaltern ihre Pflicht zur Entfernung der Verunreinigung durch ihr Tier zu erleichtern. In den Außenbereichen werden noch weit mehr Tiere gehalten und von ihren Besitzern ins Freie geführt, von denen viele sich ihrer Pflicht nicht bewusst sind oder sich darüber hinwegsetzen.

Ich gehe davon aus, dass den Hundebesitzern mit speziellen Tüten für den Kot ihrer Hunde geholfen wäre bei der Beseitigung der Hinterlassenschaft ihres Vierbeiners und natürlich auch den Mitbürgern, die sich mit Recht über den Hundekot auf Gehwegen beklagen. Eine solche Möglichkeit könnte auch dazu beitragen, dass den Hundehaltern ihre Pflicht vor Augen geführt und damit bewusst gemacht würde.

Mit freundlichen Grüßen

Gez. Hanne Eckhardt

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 16. Juli 2017

Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schu ...

Dienstag, 11. Juli 2017

Der Gipfel der Verlogenheit

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwort ...

Donnerstag, 06. Juli 2017

Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD- ...

Montag, 03. Juli 2017

Unseriös, ungerecht und unverantwortlich

Nach langem Streit zwischen der CDU-Vorsitzenden Merkel und CSU-Chef Seehofer hat die Union ihr Wahlprogramm be ...