Gemeinsam für Wesel

Thema: Rückbau B58 in Büderich

LUDGER HOVEST

Sehr geehrte Frau Westkamp,

 

die Anregung der CDU über den Rückbau der B58 in Büderich finden wir gut und

unterstützen ihn.

 

Nur ein Rückbau ist nach unserer Meinung allerdings zu kurz gegriffen.

Wir schlagen daher vor, dass neben dem Rückbau auf der doch sehr großen Fläche geprüft wird, ob nicht die Stadtwerke eine sehr große Fotovoltaikanlage errichten könnte.

Für große Fotovoltaiganlagen, die in unmittelbarer Nähe von vierspurig ausgebauten Straßen entstehen, gibt es heute immer noch sehr gute Förderprogramme.

Insbesondere in Süddeutschland wird dies am Rande von Autobahnen genutzt und so ein großer Beitrag zur Klimaverbesserung geleistet. In Nordrhein-Westfalen gibt es diese Fotovoltaikanlagen an vierspurigen Straßen nur recht selten.

 

Die Ursache ist teilweise der Umstand, dass keine geeigneten Flächen vorhanden sind. Wer Straßen neu baut und alte stilllegt ist dringend aufgerufen, den Rückbau zu organisieren und die Versiegelung der Landschaft, durch Straßenrückbau, etwas zurückzuführen. In Büderich ergibt sich die Möglichkeit die Straßen zurückzubauen und die Fläche für eine große Fotovoltaikanlage zu nutzen. Wir bitten in einer der nächsten Sitzungen des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Nachhaltigkeit einen Bericht zu geben. Wir bitten gleichzeitig die notwendigen Kontakte zwischen Straßen NRW und den Stadtwerken Wesel herzustellen.

 

Mit freundlichen Grüßen

  

Ludger Hovest

Fraktionsvorsitzender