Gemeinsam für Wesel

Stromkonzessionsvertrag mit Innogy

Antrag zur Ratssitzung am 11. Dezember 2018

Sehr geehrte Frau Westkamp,

durch die Neuordnung in der Stromwirtschaft stellt sich die Frage, ob der bestehende Konzessionsvertrag mit RWE/innogy auch zukünftig die Interessen der Stadt Wesel ausreichend berücksichtigt.

Nach intensiven Gesprächen, sowohl mit den Stadtwerken als auch mit innogy, sind wir der Meinung, dass sich die Stadt beim Stromnetz engagieren sollte.

Aus diesem Grund beantragen wir, dass die Verwaltung kurzfristig mit innogy Gespräche aufnimmt, um im Rahmen des laufenden Konzessionsvertrages eine neue Lösung zu finden.

Um den Wert des Stromnetzes festzustellen sollen die Stadt Wesel und innogy gemeinsam einen Wirtschaftsprüfer beauftragen.

Die Gespräche sollen zeitnah geführt werden, sodass der Rat der Stadt Wesel im ersten Halbjahr 2019 die Ergebnisse würdigen und eine Entscheidung fällen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz                                                  Ludger Hovest
CDU-Fraktionsvorsitzender                          SPD-Fraktionsvorsitzender

RP Pressebericht