Gemeinsam für Wesel

Toilettensituation an den städtischen Schulen in Wesel

Ein Antrag der Jusos für einen Bericht der Verwaltung im zuständigen Ausschuss

Toilettensituation an den städtischen Schulen in Wesel

 

Sehr geehrte Frau Westkamp,

in letzter Zeit konnte man leider zu oft in der regionalen, sowie in der überregionalen Presse lesen, dass es an deutschen Schulen vermehrt zu Problemen mit der Hygiene der Schultoiletten kommt.

Um den Toilettengang meiden zu können, wird häufig zu wenig getrunken oder gegessen. Dadurch, so warnt auch der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), werden die Konzentration und die Leistungsfähigkeit stark beeinträchtigt. Außerdem kommt es dadurch häufige zu Blasenentzündungen, Verstopfung oder Bauchschmerzen. Laut einer Befragung der „German Toilet Organization“ an Schulen in Berlin 2012 meiden 70 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland die sanitären Einrichtungen an ihrer Schule.

Für die Jusos in Wesel ist dies ein wichtiges Thema. Wir bitten die Verwaltung daher, in der nächsten zuständigen Ausschusssitzung einen Bericht über die Situation der Schultoiletten in Wesel abzugeben und darüber, ob es in letzter Zeit zu Beschwerden bzgl. verdreckter Toiletten kam.

 

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Gockeln

Vorsitzender der Jusos in Wesel


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 15. Oktober 2017

„Fulminanter Erfolg“

Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die So ...

Sonntag, 08. Oktober 2017

Willy Brandt hat Deutschland in die Moderne geführt.

Rede des Parteivorsitzenden Martin Schulz anlässlich der Gedenkfeier zum 25. Todestag von Willy Brandt. ...

Freitag, 29. September 2017

Neustart für die SPD

Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründ ...

Montag, 25. September 2017

Die SPD erneuern

Die SPD will das Ergebnis der Bundestagswahl in den kommenden Monaten ausführlich aufarbeiten. SPD-Chef Martin ...