Gemeinsam für Wesel

Bürgerbeteiligung: „Jusos vor Ort“ am Samstag in der Fußgängerzone

Die Jusos Wesel haben sich politische Mitwirkung und Bürgerbeteiligung auf die Fahne geschrieben. Vor diesem Hintergrund lädt die SPD-Jugend am Samstag, 28. September, von 11 bis 13 Uhr zu einem „Jusos vor Ort“ in die Fußgängerzone auf Höhe des Kaufhofs. In Anlehnung an das etablierte Format „SPD vor Ort“ der Ratsherren Willi Trippe und Rolf Blommen werden in diesem Fall die Jusos Bürgeranregungen, Nachfragen und Beschwerden aufnehmen und an die Stadtverwaltung vermitteln. Die Bürgerinnen und Bürger erhalten daraufhin eine Rückmeldung zum weiteren Vorgehen. „Als politische Jugend stehen wir im Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Wir möchten mit den Menschen ins Gespräch kommen und sehen in Bürgerbeteiligung einen Ansatz zukunftsweisender Stadtentwicklung“, erklärt Juso-Vorsitzender Tim Brömmling. Die Jusos verweisen auch auf „SPD vor Ort“ mit Trippe und Blommen, das davon unabhängig am Mittwoch, 25. September, ab 10 Uhr am Leyensplatz in der Fußgängerzone stattfindet.

Bildungsangebot für junge Menschen

Speziell für Jugendliche und junge Erwachsene bieten die Jusos ein Argumentations- und Redetraining mit dem Debattiertrainer Christoph Saß an. Dieses findet am Donnerstag, 17. Oktober, ab 18 Uhr im kleinen Salon des Scala statt. Die Teilnahme ist nach Anmeldung unter info@jusos-wesel.de bei verfügbaren Plätzen kostenlos möglich. „Auch diese Veranstaltung dient der politischen Mitwirkung. Wir sind froh über das verstärkte Engagement junger Menschen und möchten uns gemeinsam darin stark machen, die Interessen unserer Generation in der Politik zu vertreten“, sagt Brömmling.