Gemeinsam für Wesel

Berge von Müll am McDonalds-Wendehammer

Peter Tebbe fordert, "die Stadtwacht sollte dort verstärkt Kontrollen durchführen"

Peter Tebbe, Ratsmitglied
Peter Tebbe, Ratsmitglied

 

Peter Tebbe, Ratsmitglied

SPD sorgt sich um Müll am McDonalds-Wendehammer

WESEL (RP) Der Wendehammer hinter dem Real-Markt in Obrighoven und gleichzeitig auf dem Weg zu McDonalds war wegen weggeworfenen Mülls mehrfach politisches Thema. Gestern verlangte Peter Tebbe (SPD), dass die Stadtwacht dort verstärkt Kontrollen durchführt. „Berge von Müll" würden dort nicht in die vorhandenen Behälter geworfen, sondern auf Fahrbahn und dem Feld daneben. Außerdem verlangt Tebbe, das Halteverbots-Schild zu entfernen, da „sich sowieso kein Autofahrer daran hält".

------------------------------------------------------------------------------------------

Peter Tebbe Dorstener Str. 10
SPD-Ratsmitglied 46485 Wesel

Frau
Bürgermeisterin Westkamp

Rathaus
46483 Wesel

 09. Februar 2012

Kontrolle durch die Stadtwacht am Wendehammer hinter Real (Dorstener Str. )

Sehr geehrte Frau Westkamp,

ich bitte Sie, zu veranlassen, dass Kontrollen durch die Stadtwacht am Wendehammer hinter Real (Zufahrt zu Mc-Donalds) durchgeführt werden, da dieser Platz durch die Mc-Donald Besucher als Rastplatz zum Verzehr der gekauften Produkte benutzt wird. Die Berge an Müll werden nicht in den dort vorgesehenen Müllbehälter geworfen, sondern landen auf der Fahr-bahn und im Feld. Zu bestimmten Zeiten sieht es dort aus wie auf einer Müllkippe.

Desweiteren beantrage ich, in diesem Wendehammer die Schilder, absolutes Halteverbot, zu entfernen, da sich seit Bestehen der Mc-Donald Filiale kein Autofahrer daran hält.

Ich bitte um Prüfung des Sachverhaltes mit der Bitte um Abstellung des Missstandes.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Tebbe

 


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Die Nachrichten der Bundes-SPD sind zur Zeit nicht verfügbar.