Gemeinsam für Wesel

Wilhelm Bußmann begrüßt den Radweg-Lückenschluß...

..das die Römerstädte Xanten und Haltern verbindet und bis Detmold führen soll

Wilhelm Bussmann, Ratsmitglied
Wilhelm Bussmann, Ratsmitglied

 

Wilhelm Bussmann, Ratsmitglied

Gleis-Radweg: Bau ab Herbst

An der denkmalgeschützten Bahntrasse wird die Radweg-Lücke geschlossen.

WESEL (fws) Wilhelm Bussmann (SPD) freut sich auf den Herbst. Denn dann, so hat er jetzt erfahren, ist Baustart für den RVR-Radweg entlang der denkmalgeschützten Bahntrasse in der Hohen Mark. Es geht um den Abschnitt von der RWE-Straße in Obrighoven bis nach Drevenack. Bussmann begrüßt den Lückenschluss. Damit werden Routen, die bislang noch den gefährlichen Krudenburger Weg in Anspruch nehmen, auf einem sicheren Weg gebündelt. Der neue Radweg orientiert sich wesentlich an der Bahnstrecke und wird in Teilen auch über die Trasse selbst geführt. Wie unlängst nach der Bewilligung der Mittel berichtet, liegen die Kosten bei rund einer Million Euro. 690 000 Euro gibt das Land, den Rest der RVR. Der 5,7 Kilometer lange Abschnitt auf Weseler Gebiet gehört zu einem seit Jahren laufenden Projekt, das die Römerstädte Xanten und Haltern verbindet und bis Detmold führen soll.

 


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Samstag, 09. Dezember 2017

Mit Verantwortung und Visionen nach vorn

Drei Tage intensiver Debatten – kontrovers, inhaltlich stark und durchweg fair: Der Bundesparteitag der SPD s ...

Samstag, 09. Dezember 2017

Die #SPDerneuern: Unser Weg nach vorn

Der Parteitag hat mit dem Leitantrag des SPD-Parteivorstandes ein Arbeitsprogramm beschlossen – ein erstes Re ...

Freitag, 08. Dezember 2017

Lars Klingbeil: Die SPD muss sich erneuern

Der neu gewählte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat einen umfangreichen Erneuerungsprozess für seine Par ...

Freitag, 08. Dezember 2017

„Es geht mir um einen Kulturwandel“

Lars Klingbeil ist neuer Generalsekretär der SPD. Welche konkreten Vorstellungen hat er, wie die SPD wieder st ...