Gemeinsam für Wesel

Pressemitteilung zum "Texaswäldchen"

 

Pressemitteilung                                                                        Wesel, den 15.02.09

Betr. Abholzung des Texaswäldchens

 Im April 2008 hatte die SPD Wesel-Ost in Person des Ratmitglieds Peter Tebbe, noch die Hoffnung, dass der kleine Rest des Texas-Wäldchens noch gerettet werden könnte.

Schon im Jahr 2001 hatte man den Verdacht, hier wird nach Manier der Salamitaktik agiert,

Stück für Stück den Texas-Wald abzuholzen. Einige Anlieger der Blumenstrasse kämpften vergebens um den Erhalt des alten Eichenbestandes. Damals hieß es, es handele sich laut

Flächennutzungsplan um Wald, und Wald unterliegt dem Forstgesetz. Eine für Tebbe merk-

würdige Rechtslage. Das Ergebnis an der Blumenstrasse ist heute zu sehen, ob Ersatz-

pflanzungen vorgenommen werden entzieht sich der Kenntnis von Tebbe

Die SPD hatte im April 2008 beantragt, dass die Erhaltung des noch vorhandenen Baumbestandes an der Kirchturmstrasse des Texas-Wäldchens erhalten bleibt. Fazit, alles

Vergebens, die alten Eichenbäume sind seit letzter Woche verschwunden. Von der alten

Pracht des Texas-Wäldchens ist fast nichts mehr zu erkennen.  Schade.

 

Mit freundlichen Grüßen

Peter Tebbe

SPD Ratsmitglied 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Donnerstag, 30. Mrz 2017

Mehr Lohngerechtigkeit! Endlich!

Du bekommst ungerechtfertigt weniger Lohn als Deine Kollegen? Bist Dir aber nicht so ganz sicher? Frauenministe ...

Mittwoch, 22. Mrz 2017

„Demokratie braucht Mut“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdog ...

Mittwoch, 22. Mrz 2017

Gerechtigkeit für die Opfer

Homosexuelle, die nach dem früheren Paragrafen 175 verurteilt worden waren, werden rehabilitiert und entschäd ...

Sonntag, 19. Mrz 2017

100 % Gerechtigkeit

Jubel der über 3.500 Delegierten und Gäste auf dem Berliner Parteitag – die Stimmung ist auf Betriebstemper ...