Gemeinsam für Wesel

Gewerbeflächen in Büderich und Ginderich

Pressemitteilung von Karlheinz Hasibether

Karlheinz Hasibether, Mitglied des Stadtrates
Karlheinz Hasibether, Mitglied des Stadtrates

 

Die SPD-Fraktion begrüßt, dass die Ausweisung der geplanten Gewerbeflächen in Büderich/Ginderich auf einem guten Weg ist. Erst der Bürgermeisterin ist es gelungen, die grundsätzliche Hürde der Nichtzustimmung der übergeordneten Planungsbehörden zu Gewerbegebieten im linksrheinischen Bereich auszuräumen. Dies war lange Zeit unter ihren Vorgängern nicht der Fall.

Natürlich müssen noch weitere Hürden überwunden werden. Gesichtspunkte wie Entwässerungsfragen, Bereitstellung von Flächen für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen, Berücksichtigung der mit der Ausweisung von Wasserschutzzonen verbundenen Einschränkungen und die Anbindung an die überörtlichen Straßen müssen geklärt werden.

Wie immer bei solchen Planungen sind vor allem die Grundstückseigentümer einzubeziehen, damit die Baugebiete wirtschaftlich erschlossen werden können. Die Flächen müssen von der Stadt im Wege des Bodenmanagements erworben werden, damit sie auch tatsächlich den Gewerbebetrieben zur Ansiedlung zur Verfügung stehen. Die Verwaltung ist zurzeit in intensiven Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern in den vorgesehenen Bereichen. Das braucht seine Zeit.

Ginderich

Ein Entwässerungsgutachten muss noch erstellt werden. Einer direkten Zufahrt von der Bundesstraße wird von der Straßenbauverwaltung nicht zugestimmt, da die Sicherheit des Verkehrsflusses auf der L 460 nicht beeinträchtigt werden darf. Es ist vorgesehen, dass noch vor der Sommerpause die vorgezogene Bürgerbeteiligung und nach der Sommerpause die Offenlegung der Pläne stattfindet.

Büderich

Auch hier ist der ökologische Ausgleich für den Eingriff in Natur und Landschaft, Entwässerung und Zufahrt zu den übergeordneten Straßen zu sichern. Eine Anbindung an die B 58 alt (Weseler Straße) ist, wie mehrfach berichtet, erst möglich, wenn die Ortsumgehung fertig gestellt und die B 58 alt zu einer innerstädtischen Straße herabgestuft worden ist. Auch hier ist die Bürgerbeteiligung und Offenlegung des Bebauungsplanentwurfs im Laufe des Sommers vorgesehen.

Mit freundlichen Grüßen Karlheinz Hasibether

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 16. August 2017

Teilhabe statt Ausgrenzung

Teilhabe statt Ausgrenzung. Darauf setzt Martin Schulz beim Zukunftsthema Integration. CDU und CSU wirft er ein ...

Freitag, 11. August 2017

Zukunft kommt nicht von allein

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt als Konsequenz aus der Diesel-Affäre die Einführung einer verbindl ...

Dienstag, 01. August 2017

Unsere Plakate zur Bundestagswahl

Unsere Plakate zur Bundestagswahl und alle Termine von Martin Schulz live vor Ort. ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...