Gemeinsam für Wesel

Gefahrenpunkt Kreuzung Perricher Weg / Xantener Straße

Bereits im Dezember vergangenen Jahres hat Ratsherr Karlheinz Hasibether auf die Gefahrenstelle an der Kreuzung Perricher Weg / Xantener Straße hingewiesen

Karlheinz Hasibether, Mitglied des Rates
Karlheinz Hasibether, Mitglied des Rates

Bereits im Dezember vergangenen Jahres hat Ratsherr Karlheinz Hasibether auf die Gefahrenstelle an der Kreuzung Perricher Weg / Xantener Straße hingewiesen und einen Antrag auf Einrichtung einer Bedarfsampel gestellt. Eine Ortsbesichtigung  mit dem zuständigen Dezernenten der Stadt Wesel, Klaus Schütz wurde durchgeführt und Verkehrszählungen an dieser Stelle gefordert. Seitdem sind jedoch bereits mehrere Unfälle passiert ohne dass Maßnahmen ergriffen worden sind.
 
Baulastträger für die Xantener Straße ist der Landesbetrieb Straßen NRW.

Nun ist ein erster Erfolg der Bemühungen zu verzeichnen: Die Bürgermeisterin Ulrike Westkamp hat mitgeteilt, dass erste Maßnahmen umgesetzt worden sind, um die Gefahrenstelle zu entschärfen. Die Angelegenheit wird in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Sicherheit und Verkehr am 8.September behandelt.

 

 

Karlheinz Hasibether, Mitglied des Rates

Karlheinz Hasibether, Mitglied des Rates

 

 

 

 

Pressemitteilung:

Stadt Wesel

Büro der Bürgermeisterin

Wesel, den 30. Juli 2010

 Erste Maßnahmen am Knotenpunkt Xantener Straße / Perricher Weg umgesetzt

In Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb NRW und der Kreispolizeibehörde Wesel hat die Stadt Wesel erste Maßnahmen im Bereich des Knotenpunktes Xantener Straße / Perricher Weg umgesetzt.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit für den Kreuzungsbereich wurde auf 50 Kilometer pro Stunde für beide Fahrtrichtungen beschränkt.

 Zudem erhalten aus  Büderich kommende Radfahrer in Höhe der Querungshilfe den Hinweis, dass der benutzungspflichtige Radweg über die alte Trasse der B 58 zur Innenstadt führt. Die dort an der Weseler Straße befindliche Querungshilfe mit Bedarfsampel ermöglicht einen sicheren Übergang.

 Radfahrer, die aus Richtung Werrich / Perrich nach Wesel fahren, erhalten an dem letzten Abzweig vor der Xantener Straße den Hinweis, dass sie nach links Richtung Wesel fahren können. Damit soll verhindert werden, dass sie in den Kreuzungsbereich Xantener Straße / Perricher Weg gelangen.

 Die noch fehlende Beschilderung hinter der Rheinbrücke in Fahrtrichtung Xanten,  die Autofahrer auf die Linksabbiegemöglichkeit nach Büderich hinweisen soll, wird nach Aussage des Landesbetriebs NRW in absehbarer Zeit erfolgen.

 Die gesamte verkehrliche Situation in diesem Bereich steht in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Sicherheit und Verkehr am 8. September auf der Tagesordnung.

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 16. August 2017

Teilhabe statt Ausgrenzung

Teilhabe statt Ausgrenzung. Darauf setzt Martin Schulz beim Zukunftsthema Integration. CDU und CSU wirft er ein ...

Freitag, 11. August 2017

Zukunft kommt nicht von allein

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt als Konsequenz aus der Diesel-Affäre die Einführung einer verbindl ...

Dienstag, 01. August 2017

Unsere Plakate zur Bundestagswahl

Unsere Plakate zur Bundestagswahl und alle Termine von Martin Schulz live vor Ort. ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...