Gemeinsam für Wesel

Kreuzung Perricher Weg / L 460 (Xantener Straße)

Um belastbare Zahlen über die Verkehrsmengen an dieser Stelle zu erhalten, rege ich an, dass dort Verkehrszählungen nach Fertigstellung der neuen Anbindung der B 58 alt durchgeführt werden.

Karlheinz Hasibether
Karlheinz Hasibether

Karlheinz Hasibether

Wurmflakstr. 19a

46485 Wesel

Mitglied des Rates der Stadt Wesel

Stellv. Vorsitzender des Ausschusses für  Stadtentwicklung                                                                                               
An die Bürgermeisterin

der Stadt Wesel

Herrn Beigeordneten Klaus Schütz

Betr. Kreuzung Perricher Weg / L 460 (Xantener Straße)

Antrag

 Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, sehr geehrter Herr Schütz,

 die Kreuzung des Perricher Weges mit der L 460 (Xantener Straße) stellt künftig eine potentielle Gefahrenstelle dar.

 Nach Eröffnung der neuen Rheinbrücke verläuft der Verkehrsfluss auch nach Anbindung der der B 58 alt direkter und flüssiger als bisher in Richtung  Birten/Xanten und umgekehrt. Es ist zu vermuten, dass deshalb die Verkehrsmenge auf diesem Abschnitt bis zur Herstellung der Umgehungsstraße zunehmen wird. Da der Zielverkehr nach Büderich erst an der neuen Ampelkreuzung nach links in den Ort abbiegen muss, bietet sich eine Abkürzung über den Perricher Weg zur Ortslage Büderich geradezu an.

Vor allem Fußgänger und Radfahrer, die an der Kreuzung am Perricher Weg die L 460 überqueren müssen, sind dadurch stärker gefährdet. Ich möchte daher den Antrag stellen, dass an dieser Stelle dauerhaft eine Bedarfsampel für Fußgänger und Radfahrer, solange bis die endgültige Lösung durch Überführung des Perricher Weges über die L 460 nach Fertigstellung der Umgehungsstraße hergestellt ist, eingerichtet wird.

 Schwierig ist auch das Linksabbiegen vom nördlichen Abschnitt des Perricher Weges aus Werrich / Perrich kommend auf die L 460 in Richtung Wesel. Auch dafür muss eine vorübergehende Lösung durch Ampelregelung gefunden werden.

 Um belastbare Zahlen über die Verkehrsmengen an dieser Stelle zu erhalten, rege ich an, dass dort Verkehrszählungen nach Fertigstellung der neuen Anbindung der B 58 alt durchgeführt werden. Erst daraus lassen sich seriöse Prognosen für die künftige Verkehrsituation ableiten.

Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Hasibether

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Montag, 22. Mai 2017

Mehr Gerechtigkeit in unserem Land

Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner ...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg Milliarden Euro in Bildung investieren. „Ich möcht ...

Freitag, 05. Mai 2017

„Ein Bewusstseinswandel ist erforderlich“

Heute ist Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Im Interview mit SPD.de er ...

Mittwoch, 03. Mai 2017

Ein Gebot der Gerechtigkeit

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg die gesetzlich Krankenversicherten um fünf Milliarde ...