Gemeinsam für Wesel

Krähenkolonie in Büderich

Brief von Ratsmitglied Karlheinz Hasibether an den Landrat, Dr. Ansgar Müller, bzgl. der Krähenkolonie in Büderich

Kreis Wesel
Landrat
Herrn Dr. Ansgar Müller
Postfach 10 11 60
46471 Wesel

Wesel, den 30.05.2013

 

Krähenkolonie in Büderich

 

Sehr geehrter Herr Landrat,


seit einiger Zeit wird Klage über die Ansiedlung der Krähenkolonie auf den Bäumen am Büdericher Marktplatz geführt. Ich möchte als für den Wahlbezirk Büderich zuständiges Ratsmitglied ebenfalls auf dieses Problem aufmerksam machen.

Es ist gut nachzuvollziehen, dass diese Kolonie eine große Belastung für die Anwohner und Nutzer des Marktplatzes darstellt.

Dabei helfen aber radikale Maßnahmen, wie Fällung der Bäume, nicht weiter. Das würde nur zu einer Verlagerung des Problems führen. In Konsequenz einer solchen Vorgehensweise müssten reihenweise weitere Bäume gefällt werden.

Es muss eine Lösung gefunden werden, die unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen – Krähen stehen auf der roten Liste und sind nach dem Artenschutzgesetz geschützt - die Belastungen, die damit für die Menschen verbunden sind, vermeiden hilft.

Es könnte z.B. versucht werden, den Vorschlag aufzugreifen, Netze anzubringen, wie dies in anderen Fällen auch praktiziert wird. Vielleicht kann ja in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde im Rahmen einer Feuerwehrübung eine solche Maßnahme probeweise durchgeführt werden.

Mir ist nicht bekannt, ob es Möglichkeiten zur Lenkung der Besiedlung durch Krähen gibt. Aber eine Aufklärung über Möglichkeiten, das Problem anzugehen, ist notwendig.


Ein runder Tisch, an dem Vertreter der zuständigen Behörden, der Naturschutzverbände und der Biologischen Station das Problem mit den Anwohnern erörtern, könnte hierzu hilfreich sein.


Ich möchte Sie bitten, einen solchen Gesprächskreis anzustoßen.

Mit freundlichen Grüßen

Gez. Karlheinz Hasibether
Mitglied des Rates der Stadt Wesel

 

Wesel
Krähen: Hasibether (SPD) regt Netze und Runde an

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Montag, 22. Mai 2017

Mehr Gerechtigkeit in unserem Land

Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner ...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg Milliarden Euro in Bildung investieren. „Ich möcht ...

Freitag, 05. Mai 2017

„Ein Bewusstseinswandel ist erforderlich“

Heute ist Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Im Interview mit SPD.de er ...

Mittwoch, 03. Mai 2017

Ein Gebot der Gerechtigkeit

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg die gesetzlich Krankenversicherten um fünf Milliarde ...