Gemeinsam für Wesel

Rodung Biotop auf der ehemaligen Bahntrasse in Büderich

Es wird sehr lange dauern, bis eine selbsttätige Regenerierung des Biotops erfolgt ist, da das Wurzelwerk der Gehölze bis tief in den Untergrund vernichtet wurde

Karlheinz Hasibether
Karlheinz Hasibether

 

Karlheinz Hasibether

Wurmflakstraße 19a 46485 Wesel

 

Frau Bürgermeisterin Ulrike Westkamp

Klever-Tor-Platz 1 46483 Wesel

 

An den Vorsitzenden

des Betriebsausschusses ASG

Herrn Peter Tebbe

 

Wesel, den 09. April 2013

 

Rodung Biotop auf der ehemaligen Bahntrasse in Büderich

Sehr geehrte Frau Westkamp,

die Rodungsmaßnahmen im Bereich des Biotops auf der alten Bahntrasse in Büderich sind bei einigen Bürgern auf Unverständnis gestoßen.

Es handelte sich um ein in langer Zeit gewachsenes, besonders wertvolles Biotop mit seltenen Pflanzen, das Rückzugsraum für viele Tierarten geboten hat. Es liegt außerdem innerhalb eines Landschaftsschutzgebietes.

Die Rodung ist in einer Zeit erfolgt, in der nach einschlägigen Vorschriften ein solcher Rückschnitt nicht erlaubt ist.

Es wird sehr lange dauern, bis eine selbsttätige Regenerierung des Biotops erfolgt ist, da das Wurzelwerk der Gehölze bis tief in den Untergrund vernichtet wurde.

Als Ratsmitglied für Büderich beantrage ich, dass in der Sitzung des Betriebsausschusses über diese Maßnahme berichtet wird.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Karlheinz Hasibether

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 16. August 2017

Teilhabe statt Ausgrenzung

Teilhabe statt Ausgrenzung. Darauf setzt Martin Schulz beim Zukunftsthema Integration. CDU und CSU wirft er ein ...

Freitag, 11. August 2017

Zukunft kommt nicht von allein

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt als Konsequenz aus der Diesel-Affäre die Einführung einer verbindl ...

Dienstag, 01. August 2017

Unsere Plakate zur Bundestagswahl

Unsere Plakate zur Bundestagswahl und alle Termine von Martin Schulz live vor Ort. ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...