Gemeinsam für Wesel

Rodung Biotop auf der ehemaligen Bahntrasse in Büderich

Es wird sehr lange dauern, bis eine selbsttätige Regenerierung des Biotops erfolgt ist, da das Wurzelwerk der Gehölze bis tief in den Untergrund vernichtet wurde

Karlheinz Hasibether
Karlheinz Hasibether

 

Karlheinz Hasibether

Wurmflakstraße 19a 46485 Wesel

 

Frau Bürgermeisterin Ulrike Westkamp

Klever-Tor-Platz 1 46483 Wesel

 

An den Vorsitzenden

des Betriebsausschusses ASG

Herrn Peter Tebbe

 

Wesel, den 09. April 2013

 

Rodung Biotop auf der ehemaligen Bahntrasse in Büderich

Sehr geehrte Frau Westkamp,

die Rodungsmaßnahmen im Bereich des Biotops auf der alten Bahntrasse in Büderich sind bei einigen Bürgern auf Unverständnis gestoßen.

Es handelte sich um ein in langer Zeit gewachsenes, besonders wertvolles Biotop mit seltenen Pflanzen, das Rückzugsraum für viele Tierarten geboten hat. Es liegt außerdem innerhalb eines Landschaftsschutzgebietes.

Die Rodung ist in einer Zeit erfolgt, in der nach einschlägigen Vorschriften ein solcher Rückschnitt nicht erlaubt ist.

Es wird sehr lange dauern, bis eine selbsttätige Regenerierung des Biotops erfolgt ist, da das Wurzelwerk der Gehölze bis tief in den Untergrund vernichtet wurde.

Als Ratsmitglied für Büderich beantrage ich, dass in der Sitzung des Betriebsausschusses über diese Maßnahme berichtet wird.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Karlheinz Hasibether

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 22. Mrz 2017

„Demokratie braucht Mut“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdog ...

Mittwoch, 22. Mrz 2017

Gerechtigkeit für die Opfer

Homosexuelle, die nach dem früheren Paragrafen 175 verurteilt worden waren, werden rehabilitiert und entschäd ...

Sonntag, 19. Mrz 2017

100 % Gerechtigkeit

Jubel der über 3.500 Delegierten und Gäste auf dem Berliner Parteitag – die Stimmung ist auf Betriebstemper ...

Sonntag, 19. Mrz 2017

+++Parteitag-Ticker+++

Im Parteitag-Ticker verfolgen, wenn die SPD auf ihrem Bundesparteitag ihren Parteivorsitzenden und ihren Kanzle ...