Gemeinsam für Wesel

Bessere Anbindung des Hanseviertels an den ÖPNV

Antrag an die Bürgermeisterin und den Landrat

Ruth Freßmann, Ratsmitglied
Ruth Freßmann, Ratsmitglied

 

Dieter Kloß, Kreistagsmitglied
Dieter Kloß, Kreistagsmitglied

 

Ruth Freßmann                                                                              

SPD-Ratsmitglied

Dieter Kloß

SPD-Kreistagsmitglied

 

Frau Bürgermeisterin

Ulrike Westkamp

Herrn Landrat

Dr. Ansgar Müller                                                                                                         

 Bessere Anbindung des Hanseviertels an den ÖPNV

 Sehr geehrter Frau Bürgermeisterin,

sehr geehrter Herr Landrat,

 

wir beantragen, das Hanseviertel bei der Erstellung des neuen ÖPNV-Konzeptes in die Planung einzubeziehen.

Das Hanseviertel ist nunmehr abschließend bebaut. Die Anbindung dieses neuen Wohnviertels an den ÖPNV erfolgt lediglich über die Bushaltestelle „Am Blaufuß“ auf der Nordstraße kurz vor der Eisenbahnüberführung.

Nach unseren Überlegungen wäre ein Haltepunkt in der Nähe des Kreisverkehrs  Lübecker Straße / Salzwedeler Straße ideal. So könnte der Linienbus nach der Fahrgastaufnahme über den Kreisel zügig zur Nordstraße zurückgelangen.

Wir bitten daher darum, unsere Anregungen bei der Erstellung des neuen ÖPNV-Konzeptes zu berücksichtigen.

Mit freundlichen Grüßen

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 16. August 2017

Teilhabe statt Ausgrenzung

Teilhabe statt Ausgrenzung. Darauf setzt Martin Schulz beim Zukunftsthema Integration. CDU und CSU wirft er ein ...

Freitag, 11. August 2017

Zukunft kommt nicht von allein

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt als Konsequenz aus der Diesel-Affäre die Einführung einer verbindl ...

Dienstag, 01. August 2017

Unsere Plakate zur Bundestagswahl

Unsere Plakate zur Bundestagswahl und alle Termine von Martin Schulz live vor Ort. ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...