Gemeinsam für Wesel

Beantragung einer Streuobstwiese auf der Reservespielplatzfläche Ecke Färberskamp / Drüner Weg

Durch intensive Bemühungen seitens des SPD-Ortsvereins Feldmark/Blumenkamp ist es gelungen, die ursprüngliche Größe des Spielplatzes zu erhalten.

Dies würde der sehr dichten Bebauung im Hanseviertel zugute kommen.

Ruth Freßmann
Ruth Freßmann

An die Bürgermeisterin

Ulrike Westkamp

Klever-Tor-Platz 1

46483   W e s e l

Freifläche am Färberskamp / Drünerweg
Freifläche am Färberskamp / Drünerweg

Beantragung einer Streuobstwiese auf der Reservespielplatzfläche

Ecke Färberskamp / Drüner Weg

Sehr geehrte Frau Westkamp,

beim Endausbau des Färberskamp sollte der große Spielplatz auf voller Länge um ca. 6 m verkleinert werden. Das vorstehend genannte Grundstück war als Reservespielplatzfläche vorgesehen.

Durch intensive Bemühungen seitens des SPD-Ortsvereins Feldmark/Blumenkamp ist es gelungen, die ursprüngliche Größe des Spielplatzes zu erhalten.

Da der Endausbau des Färberskamp nun unmittelbar bevorsteht und die in Frage kommende Fläche für die angedachte Nutzung nicht mehr benötigt wird, schlage ich vor, dort eine „Streuobstwiese" mit kleineren Obstbäumen anzulegen. Dies würde der sehr dichten Bebauung im Hanseviertel  zugute kommen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Ruth Freßmann

 

 

 

 

 


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 15. Oktober 2017

„Fulminanter Erfolg“

Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die So ...

Sonntag, 08. Oktober 2017

Willy Brandt hat Deutschland in die Moderne geführt.

Rede des Parteivorsitzenden Martin Schulz anlässlich der Gedenkfeier zum 25. Todestag von Willy Brandt. ...

Freitag, 29. September 2017

Neustart für die SPD

Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründ ...

Montag, 25. September 2017

Die SPD erneuern

Die SPD will das Ergebnis der Bundestagswahl in den kommenden Monaten ausführlich aufarbeiten. SPD-Chef Martin ...