Gemeinsam für Wesel

Die CDU-Kritik am Bauverein ist unsachlich und schadet dem Bauverein

Es wäre gut, wenn die CDU in Wesel wieder Bodenhaftung bekäme und als verantwortlich handelnde Oppositionspartei den Weseler Bauverein nicht weiter öffentlich in Mißkredit bringen würde.

Norbert Meesters, stellv. Fraktionsvorsitzender
Norbert Meesters, stellv. Fraktionsvorsitzender

 

 

Die CDU-Kritik am Bauverein wird auch durch die Wiederholung sachlich nicht richtiger. Sie trifft nicht den Nerv der Weseler Stadtentwicklung, sie nervt nur mit ihren Worthülsen und pseudovisionären Sprechblasen und schadet dem Bauverein!

Die mit Bauminister Groschek und dem Verbandsdirektor der NRW-Wohnungswirtschaft Alexander Rychter kompetent besetzte und gut besuchte Veranstaltung der SPD zum Thema „Sozialer Wohnungsbau“ hat deutlich gemacht, wie zukunftsorientiert der Weseler Bauverein aufgestellt ist. Beide attestierten dem Bauverein, sich vorbildhaft für die quartiersorientierte Stadtentwicklung positioniert zu haben. Bemerkenswert, dass sich Herr Rychter als bekennendes CDU-Mitglied äußerst kritisch zu der CDU-Kampagne in Wesel äußerte.

Es wäre gut, wenn die CDU in Wesel wieder Bodenhaftung bekäme und als verantwortlich handelnde Oppositionspartei den Weseler Bauverein nicht weiter öffentlich in Mißkredit bringen würde.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Meesters

stellv. Fraktionsvorsitzender

 

Link zum Veranstaltungsbericht

 

 

 

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 19. April 2017

#GemeinsamGerecht

Sei Teil unserer digitalen Menschenkette für Gerechtigkeit und gute Arbeit. Zum 1. Mai werden wir auf SPD.DE e ...

Freitag, 31. Mrz 2017

Jetzt spenden!

Durch die extreme Dürre und anhaltende Gewalt in Afrika sind über 23 Millionen Menschen vom Hungertod bedroht ...

Freitag, 31. Mrz 2017

Mehr Unterstützung für werdende Mütter

Schwangere und Stillende werden künftig besser unterstützt. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) m ...

Donnerstag, 30. Mrz 2017

Mehr Lohngerechtigkeit! Endlich!

Du bekommst ungerechtfertigt weniger Lohn als Deine Kollegen? Bist Dir aber nicht so ganz sicher? Frauenministe ...