Gemeinsam für Wesel

Verleihung des Konrad-Duden-Journalistenpreises

Die Verleihung des Preises der Stadt Wesel in Zusammenarbeit mit dem Presseclub Niederrhein war ein voller Erfolg

Norbert Meesters, Vorsitzender Ausschuss für Kultur und Stadtmarketing
Norbert Meesters, Vorsitzender Ausschuss für Kultur und Stadtmarketing

 

 

Norbert Meesters, Vorsitzender Ausschuss für Kultur und Stadtmarketing

Journalistenpreis alle zwei Jahre?

WESEL (RP) Norbert Meesters, stellvertretender Vorsitzender der Weseler SPD-Ratsfraktion, spricht sich dafür aus, den Anfang des Jahres erstmals verliehenen Konrad-Duden-Journalistenpreis der Stadt Wesel in Zusammenarbeit mit dem Presseclub Niederrhein alle zwei Jahre auszuschreiben. In einem Schreiben an Parteifreundin und Bürgermeisterin Ulrike Westkamp beantragt er deshalb, einen entsprechenden Ansatz zum Start des Projektes für das Haushaltsjahr 2013 einzustellen, damit die erneute Ausschreibung im nächsten Jahr gesichert sei. Für die Gesamtfinanzierung der Veranstaltung fordert die SPD die Verwaltung auf, sich ergänzend um Sponsoren zu bemühen. Für die SPD ist der Duden-Journalistenpreis (Sieger 2012: Xaver Oehmen, Grevenbroich; Christian Herrendorf, RP Düsseldorf-Hanna Drimalla, Bochum) ein geeignetes Mittel, „um sich im Sinne Konrad Dudens mit der Gestaltung der deutschen Sprache auseinanderzusetzen und ein positives Marketing für die Stadt zu betreiben".

------------------------------------------------------------------------------------------

An Bürgermeisterin Frau Ulrike Westkamp

6. März 2012

Sehr geehrte Frau Westkamp,

die Verleihung des Konrad-Duden-Journalistenpreises der Stadt Wesel in Zusammenarbeit mit dem Presseclub Niederrhein war ein voller Erfolg. Dies bestätigt auch die durchweg positive Berichterstattung in den Medien. Er ist somit ein geeignetes Mittel, um sich im Sinne Konrad Dudens mit der Gestaltung der deutschen Sprache auseinanderzusetzen und ein positives Marketing für die Stadt Wesel zu betreiben. Schon während der Preisverleihung wurden Stimmen laut, die Preisverleihung fortzuschreiben und vielleicht in einem zweijährigen Rhythmus auszuschreiben. Diese Haltung wurde auch in der Nachbetrachtung der Veranstaltung im Ausschuss für Kultur- und Stadtmarketing von Mitgliedern des Ausschusses unterstützt.

Bei einem zweijährigen Rhythmus fände die nächste Preisverleihung Anfang 2014 statt.

Für die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wesel beantrage ich deshalb, einen entsprechenden Ansatz zum Start des Projektes im Haushaltsjahr 2013 einzustellen, damit die erneute Ausschreibung in 2013 gesichert ist. Der übrige Betrag ist in die Finanzplanung 2014 aufzunehmen. Für die Gesamtfinanzierung der Veranstaltung fordern wir die Verwaltung auf, sich ergänzend um Sponsoren zu bemühen.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Meesters

Stellv. Fraktionsvorsitzender
Vorsitzender Ausschuss für Kultur und Stadtmarketing

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Samstag, 27. Mai 2017

Gerechtigkeit, Zukunft, Europa.

Kämpferisch und mit einer klaren Idee für Deutschland. So schwört Martin Schulz im Berliner Willy-Brandt-Hau ...

Mittwoch, 24. Mai 2017

Abrüsten statt Wettrüsten

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz warnt angesichts der milliardenschweren Waffengeschäfte zwischen den USA und ...

Montag, 22. Mai 2017

Mehr Gerechtigkeit in unserem Land

Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner ...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg Milliarden Euro in Bildung investieren. „Ich möcht ...