Gemeinsam für Wesel

FDP steigt aus dem Bündnis aus

"Hovest: Wir haben viel erreicht".

Ludger Hovest, Fraktionsvorsitzender
Ludger Hovest, Fraktionsvorsitzender

 

Zitat aus der RP:

Hovest sagte: "Die Stadt Wesel geht nicht unter. Wir haben viel erreicht zusammen. Jetzt müssen wir eben Mehrheiten suchen, bei den wichtigen Themen ist das ja schon, auch mit der CDU, so gelaufen. Wie die FDP handelt, halte ich für falsch." Er sehe keine Notwendigkeit für ein neues Bündnis. Dass Hovest die Mehrheiten organisiert und das Bündnis geführt hat, sehen auch die Grünen so – aber eher anerkennend.

Ludger Hovest, Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

Zitat aus der NRZ:

Buntere Abstimmungen und mehr Spannung


Hovest, wie auch die Grünen von Eifert telefonisch informiert, bedauert das Aus der Koalition. Man habe gemeinsam viel erreicht - in Sachen Stadthafen, Lippemündungsraum, Stadtwerke oder Sparkommission. Am Rückzug der FDP, die sich insgesamt in einem Selbstfindungsprozess befinde, werde „die Stadt Wesel nicht scheitern“. Es werde nun „buntere Abstimmungen“ geben. „Ich sage voraus“ so Hovest, „dass die FDP in der Sache weiter meist mit uns stimmen wird.“

Ludger Hovest, Fraktionsvorsitzender

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Montag, 22. Mai 2017

Mehr Gerechtigkeit in unserem Land

Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner ...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg Milliarden Euro in Bildung investieren. „Ich möcht ...

Freitag, 05. Mai 2017

„Ein Bewusstseinswandel ist erforderlich“

Heute ist Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Im Interview mit SPD.de er ...

Mittwoch, 03. Mai 2017

Ein Gebot der Gerechtigkeit

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg die gesetzlich Krankenversicherten um fünf Milliarde ...