Gemeinsam für Wesel

Anfrage des Bündnis zum Jeki-Projekt...

...im Ausschuss für Kultur- und Stadtmarketing

Bündnis 90/Die Grünen, FDP, SPD und UWW

im Rat der Stadt Wesel

 

Bürgermeisterin

Frau Ulrike Westkamp

im Hause

5. April 2011

Anfrage zur Fortsetzung des Jeki-Projektes

Sehr geehrte Frau Westkamp,

zum Schuljahr 2007/2008 wurde das Jeki-Programm ins Leben gerufen. Die Stadt Wesel beteiligt sich über die Musik- und Kunstschule mit mittlerweile fünf Grundschulen. Weitere Weseler Grundschulen stehen „auf der Warteliste“.

Die Weseler Schulen und die Musik- und Kunstschule haben in der Zwischenzeit umfassende Erfahrungen mit dem Projekt sammeln können.

 Vor diesem Hintergrund stellen sich für die Fraktionen des Bündnisses folgende Fragen:

1. Wie viele Schülerinnen und Schüler haben in den einzelnen Schuljahren an dem Programm teilgenommen?

2. Welche – positiven wie negativen – Erfahrungen haben die Weseler Schulen sowie die Musik- und Kunstschule bisher sammeln können?

3. Welche Rahmenbedingungen müssen sich ggf. ändern um das Programm zu etablieren?

4. Wie könnte eine Projektbeteiligung der weiteren interessierten Schulen erfolgen?

5. Wie beurteilt die Landesregierung die Zukunftsfähigkeit des Programms?

 Wir bitten um eine Behandlung der Thematik im nächsten Ausschuss für Kultur- und Stadtmarketing.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ludger Hovest Thomas Koch Friedrich Eifert Jürgen Oelmüller

 

 

 

 

 

 


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Freitag, 24. November 2017

Martin Schulz zur aktuellen Lage

Nach dem krachenden Scheitern der Jamaika-Sondierungen hat sich SPD-Chef Martin Schulz am Donnerstag mit Bundes ...

Montag, 20. November 2017

Es ist genügend Zeit

Nach dem Scheitern der Sondierungen zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen geht SPD-Chef Martin Schulz davon aus, d ...

Dienstag, 07. November 2017

Die #SPDerneuern: Unser Weg nach vorn

Das Präsidium hat am 6. November in erster Lesung den Entwurf des Leitantrags für den Bundesparteitag im Deze ...

Freitag, 27. Oktober 2017

Fundamentale Erneuerung unserer Partei ist unabdingbar

SPD-Chef Martin Schulz kündigt eine tiefgreifende Erneuerung der Partei an. „2017 muss symbolisch stehen als ...