Gemeinsam für Wesel

Bündnis von SPD, FDP und Grünen für Häfen

Die RP schrieb am 28. August 2010 dazu

Ludger Hovest, SPD Fraktionsvorsitzender
Ludger Hovest, SPD Fraktionsvorsitzender

Ludger Hovest, SPD Fraktionsvorsitzender

Städte und Kreis: Bündnis von SPD, FDP und Grünen für Häfen

WESEL (thh) Nach dem Hafen-Gutachten haben jetzt SPD, Grüne und FDP des Kreistages, aus Wesel und Voerde einen gemeinsamen Antrag an den am 20. September tagenden Aufsichtsrat der Rhein-Lippe-Hafen GmbH gestellt. Der große Schulterschluss hat eine doppelte Zielrichtung: Erstens soll die Option zur Errichtung eines Kohleterminals im Lip­pemündungsraum gestrichen werden; zweitens soll die GmbH-Geschäftslei­tung über die Suche nach privaten Inves­toren berichten. Statt Kohle soll Platz für zukunftsfähige Arbeitsplätze geschaf­fen werden. Hier soll auch alternative Energieerzeugung eine Rolle spielen. Als Ergänzung soll die Möglichkeit ent­sprechender Anlagen geprüft werden. „Am Ende des Weges, den ich zum Jah­resausklang sehe, müsste feststehen, welche privaten Investoren mit den Kommunen gehen. Entscheidend sind dann auch Fördergelder", sagte Ludger Hovest (SPD). Er stellt den Antrag quasi an sich, da er auch Auf sichtsratvorsitzen­der von Rhein-Lippe ist.

 

Frühere Einträge zum Thema hier

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 22. Mrz 2017

„Demokratie braucht Mut“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdog ...

Mittwoch, 22. Mrz 2017

Gerechtigkeit für die Opfer

Homosexuelle, die nach dem früheren Paragrafen 175 verurteilt worden waren, werden rehabilitiert und entschäd ...

Sonntag, 19. Mrz 2017

100 % Gerechtigkeit

Jubel der über 3.500 Delegierten und Gäste auf dem Berliner Parteitag – die Stimmung ist auf Betriebstemper ...

Sonntag, 19. Mrz 2017

+++Parteitag-Ticker+++

Im Parteitag-Ticker verfolgen, wenn die SPD auf ihrem Bundesparteitag ihren Parteivorsitzenden und ihren Kanzle ...