Gemeinsam für Wesel

„Schleichwege lästig machen"

Rund um die geplante Gewerbeansiedlung an der Hagerstownstraße muss eine Gesamtlösung her, so die Anwohner

NRZ / Joachim Freund

Wesel. Mit der geplanten Ansiedlung eines Baumarktes auf den zukünftigen Gewerbe­flächen an der Hagerstownstraße sind Schwierigkeiten verbunden. Bewohner des angrenzenden Wohngebietes befürchten neue „Schleichver­kehre" - bis zu 3000 Fahrzeuge täglich, wie sie der Bürger­meisterin geschrieben haben. Verbunden mit der Bitte um eine frühe Beteiligung. Ges­tern hatte die SPD-Ratsfraktion zu einem Ortstermin ein­geladen.

Schon derzeit, so stellt SPD-Ratsmitglied Peter Tebbe als Betroffener in einem Schrei­ben an Bürgermeisterin Ulrike Westkamp fest, sei für die Anwohner „fast unerträglich", was sich in den Bereichen Dorstener Straße, Rosenstra­ße oder Am langen Reck an Schleichverkehren abspiele. Immer wieder sei das mit Ein­zelmaßnahmen zu verhindern versucht worden, jedoch ohne durchdringenden Erfolg, so sein Parteikollege Ludger Hovest.

Die Anwohner, von denen einige gestern kamen, forder­ten praktische Maßnahmen: eine Beschilderung, die abfah­renden Baumarkt-Besuchern die Fahrtrichtung vorschreibe und eventuell eine Einbahn­straßenregelung einschließt, aber auch straßenbauliche Veränderungen stellen sie sich vor. „Schleichwege lästig ma­chen" müsse das Motto sein.

Keine Lücke vom Schafweg aus

Es brauche eine sinnvolle Gesamtlösung, sagte Hovest -eine Ertüchtigung der Kreu­zung Hagerstownstraße/Am Schepersfeld, die Abbindung der gesamten Siedlung für den Schwerlastverkehr und Lärm­schutz. Unter anderem müsse darauf geachtet werden, dass vom Schafweg aus keine Lücke für Autofahrer entste­he, durch die sie „schleichen" könnten. In diese Planungen müsse auch die konkrete Form der Ausbauvorhaben für betroffene Straßen einbezo­gen werden. Für die ßlumen-straßc sind für 2012 Gelder dafür vorgesehen.

Die Thematik soll am Don­nerstag, 24. Juni, ab 20 Uhr während einer Bürgerver­sammlung in der Gaststätte Endemann erörtert werden. Im September oder Oktober soll in der Sache dann eine weitere Versammlung stattfin­den.

Peter Tebbe, Ratsmitglied
Peter Tebbe, Ratsmitglied
Ludger Hovest, Fraktionsvorsitzender
Ludger Hovest, Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ludger Hovest, Fraktionsvorsitzender
schrieb...

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Samstag, 27. Mai 2017

Gerechtigkeit, Zukunft, Europa.

Kämpferisch und mit einer klaren Idee für Deutschland. So schwört Martin Schulz im Berliner Willy-Brandt-Hau ...

Mittwoch, 24. Mai 2017

Abrüsten statt Wettrüsten

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz warnt angesichts der milliardenschweren Waffengeschäfte zwischen den USA und ...

Montag, 22. Mai 2017

Mehr Gerechtigkeit in unserem Land

Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner ...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg Milliarden Euro in Bildung investieren. „Ich möcht ...