Gemeinsam für Wesel

Konzeptionierung Konzernaufstellung Stadt Wesel

Ergänzungsantrag des Bündnisses für Wesel

Beschlussvorschlag Konzeptionierung  Konzernaufstellung Stadt Wesel 

Die Verwaltung wird beauftragt, die für die Konzeptionierung des Konzerns Stadt Wesel erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Die von Rödl und Pertner vorgelegte Projektskizze wird gutachtlich ausgearbeitet.

Der Beschluss setzt einen weiteren Teil des Neuen Kommunalen Finanzmanagement in Wesel um.

Hierdurch werden die Grundlagen für eine flache und effiziente Konzernstruktur in Wesel geschaffen, Synergiepotentiale ermittelt und ausgeschöpft. Die Ermittlung von Synergien  soll auf der Grundlage des NKF im Konzern Stadt Wesel erfolgen. Neben der  eigenbetriebsähnlichen Einrichtung ASG interessieren  bei den Beteiligungen vor allem die verbundenen Unternehmen: Bauverein Wesel AG, Städt. Bäder Wesel GmbH mit Stadtwerke Wesel GmbH, ehw -Entwicklungsgesellschaft Hafen Wesel mbH, in zweiter Linie die weiteren verbundenen Unternehmen Wesel Marketing GmbH und die weiteren Beteiligungen wie die Rhein-Lippe-Hafen GmbH usw.

Die Analyse und anknüpfende Vorschläge haben sich an den im Rahmen von NKF entwickelten Produktbereichen zu orientieren.

Zu beachten ist unter anderem, welche Tätigkeiten nach Einführung von NKF bei der Stadt (Mutter) zusammengefasst werden können.  Dabei sind u.a. Buchhaltung/Kostenrechnung, Personalabrechnung/-betreuung, Gebäudemanagement/Immobilien zu berücksichtigen. Gleichzeititg werden  die Grundlagen für ein einheitliches Qualitätsmanagement im Konzern gelegt und ein einheitlicher Rahmen für die Durchsetzung der Stadt als Eigentümerin entwickelt.

Im Rahmen der Gesamtanalyse ist zu untersuchen, welche Möglichkeiten und Konsequenzen sich bei einer interkommunalen Zusammenarbeit ergeben – welche Optionen ergeben sich hieraus z.B. für gesellschaftsrechtilche und Berichtsgesichtspunkte.

Einen besonderen Berichtspunkt soll die Information über die eingesetzte Software in den Unternehmen bilden.

Begründung:

Der Antrag setzt einen weiteren Abschnitt der Vereinbarung des Bündnisses für Wesel um.

Unter der Überschrift „Konzern Stadt Wesel“ hat das Bündnis für Wesel das Projekt „Konzeptionierung des Konzern Stadt Wesel“ verabredet.

Mit der Einführung des NKF verfügen die Kommunen über das betriebswirtschaftlich geeignete Instrumentarium zur Verbesserung der Steuerung von Aufgaben; vor allem ist ab Ende 2010 gemäss Gemeindeordnung ein Gesamtabschluss zu erstellen. Auch die Frage nach der Zweckmäßigkeit der Organisations- und Betriebsstrukturen kann mit Blick auf die Beteiligungen der Stadt Wesel neu gestellt werden. Es geht hierbei um die Konzeptionierung einer Konzernstruktur, die die Politik, den Rat bzw. die Verwaltung der Stadt Wesel bei der zielgerichteten strategischen und operativen Steuerung der Beteiligungen nachhaltig unterstützt.

 


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Montag, 20. November 2017

Es ist genügend Zeit

AntwortenNach dem Scheitern der Sondierungen zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen geht SPD-Chef Martin Schulz dav ...

Dienstag, 07. November 2017

Die #SPDerneuern: Unser Weg nach vorn

Das Präsidium hat am 6. November in erster Lesung den Entwurf des Leitantrags für den Bundesparteitag im Deze ...

Freitag, 27. Oktober 2017

Fundamentale Erneuerung unserer Partei ist unabdingbar

SPD-Chef Martin Schulz kündigt eine tiefgreifende Erneuerung der Partei an. „2017 muss symbolisch stehen als ...

Montag, 23. Oktober 2017

Lars Klingbeil soll neuer SPD-Generalsekretär werden

Vier Wochen nach der schweren Niederlage bei der Bundestagswahl hat das SPD-Präsidium wichtige Weichenstellung ...