Gemeinsam für Wesel

SPD für "Ökopark Aue"

Vertreter des Naturschutzes zu Gast in der SPD-Fraktion im Rathaus

Mehr Flachwasserzonen gehören in die Weseler Aue
Mehr Flachwasserzonen gehören in die Weseler Aue
Vertreter des Naturschutzbundes und der Biologischen Station Wesel waren am 02. Juni zu Gast in der SPD Fraktion. Auf Einladung der SPD erläuterten Sie den Ratsmitgliedern und sachkundigen Bürgern ihre Vorstellungen davon, wie sich die Weseler Aue im Sinne des Natur- und Landschaftsschutzes weiterentwicklen könne. Drei zentrale Maßnahme müssten pragmatisch angegangen werden. 1. Es müssten mehr Flachwasserzonen innerhalb der Auelandschaft geschaffen werden, damit bestimmte auetypischeTier- und Pflanzenarten den passenden Lebensraum vorfänden. 2. Es müsse wieder mehr Röhricht in die Aue hineingebracht werden, auch dies schaffe einen typischen Lebensraum für etliche Tierarten. Und 3. müsse eine landschaftspflegende Beweidung durch Rinder erfolgen. Dies schaffe ein abwechlungs- und artenreicheres Landschaftsbild. Die SPD-Fraktion nahm den Vortrag der Herren Langhoff, Schnitzler und Kretschmer sehr positiv auf. Ludger Hovest und Ulla Hornemann machten deutlich, dass man diese Maßnahmen konkret anpacken müsse. Es sei nicht gut, immer auf Gesamtkonzepte zu warten, man müsse vielmehr das, was zu tun sein zielgenau umgesetzt werden. Für August wurde ein weiteres gemeinsames Treffen vor Ort in der Aue verabredet.

So berichtete die Presse Rheinische Post

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 16. Juli 2017

Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schu ...

Dienstag, 11. Juli 2017

Der Gipfel der Verlogenheit

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwort ...

Donnerstag, 06. Juli 2017

Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD- ...

Montag, 03. Juli 2017

Unseriös, ungerecht und unverantwortlich

Nach langem Streit zwischen der CDU-Vorsitzenden Merkel und CSU-Chef Seehofer hat die Union ihr Wahlprogramm be ...