Gemeinsam für Wesel

Ortsverein fordert einen zusätzlichen Zugang zum Auesee

Lange erwünscht, aber leider noch nicht verwirklicht

Nur knappe 150m sind es von der Bislicher Straße bis zum Seeweg
Nur knappe 150m sind es von der Bislicher Straße bis zum Seeweg

Einen kürzeren Zuweg zum Auesee wünschen sich speziell ältere Mitbürger aus Flüren.

"Bis wir den Seeweg über die Bauernstraße und die Römerwardt erreichen, daß ist uns einfach zu weit" , so viele ältere Mitbürger aus dem westlichen Bereich des Ortsteils. Sie würden lieber einen direkten Zugang in der Verlängerung der Waldstraße nutzen können. So könnten sie dann, ohne große Umwege, den Seeweg erreichen und über ihn entlag des Auesees zum Flürener Markt kommen. Ein schöner, ruhiger, nicht zu langer Spazierweg zum Flürener Einkaufszentrum. Der Ortsverein hat sich mit diesem Wunsch der Flürener schon seit einigen Jahren angenommen und versucht ihn zu verwirklichen. Bisher leider erfolglos. Es scheiterte an den Grundstückseigentümern, die das Grundstück für den Weg einfach nicht verkaufen wollen. Es handelt sich um einen Weg von nur knapp 150 m, der nicht breiter als 1,5 m sein müsste.

"Wir geben nicht auf" , so der Ortsvereinsvorsitzende

U. Marose Ortsvereinsvorsitzender
U. Marose Ortsvereinsvorsitzender
Ulrich Marose: "Wir wollen den Wunsch der vielen älteren Mitbürger, die vielleicht nicht mehr ganz so fit sind, gerecht werden".  

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Montag, 22. Mai 2017

Mehr Gerechtigkeit in unserem Land

Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner ...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg Milliarden Euro in Bildung investieren. „Ich möcht ...

Freitag, 05. Mai 2017

„Ein Bewusstseinswandel ist erforderlich“

Heute ist Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Im Interview mit SPD.de er ...

Mittwoch, 03. Mai 2017

Ein Gebot der Gerechtigkeit

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg die gesetzlich Krankenversicherten um fünf Milliarde ...