Gemeinsam für Wesel

Rat wählt Benien zum Beigeordneten

Foto und Bericht RP

Wesel. Seit gestern ist es amtlich: Rainer Benien ist der Nachfolger des früheren Beigeordneten Daniel Kunstleben, der Ende Februar nach Dortmund gewechselt ist. Benien erhielt 46 Ja-Stimmen. Die beiden FDP-Ratsleute enthielten sich. Der 31-jährige Wahl-Weseler, der aktuell noch für die Bildungszentren des Baugewerbes das "Institut für Bauwirtschaft" an der Steinbeis-Hochschule-Berlin leitet und der SPD angehört, wird irgendwann im Frühjahr sein Büro im Rathaus-Anbau beziehen und dann als Dezernent für die Bereich Jugend, Schule und Sport sowie Kultur und Volkshochschule zuständig sein. Diese Aufgabe hat übergangsweise Kämmerer Paul-Georg Fritz übernommen.