Gemeinsam für Wesel

Gestaltungssatzung Großer Markt

Eine Gestaltungssatzung für den Großen Markt ist eine Chance für die Stadtentwicklung

Der Große Markt in Wesel
Der Große Markt in Wesel
In der Fraktionssitzung vom 30.03.2009 waren Vertreter der Immobilien- und Standortgemeinschaft Domviertel zu Gast. Frau Ewert-Kruse,  Frau Steinhauff, Herr Trapp und der Archtitekt Otfried Jäger stellten den Kommunalpolitikern ihren Entwurf für eine Gestaltungssatzung vor. Grundsätzlich wurde eine solche Satzung positiv aufgenommen, es gab aber auch durchaus kritische Stimmen. Letztendlich geht es der SPD darum, eine positive Gestaltung des Großen Marktes voranzubringen, ohne dass die Eigentümer zu Umbaumaßnahmen gezwungen werden. Die SPD legt großen Wert auf eine breite sach- und fachkundige Diskussion. Deshalb hat die Fraktion nun folgenden Antrag an die Bürgermeisterin gestellt:Gestaltungssatzung Großer Markt

Sehr geehrte Frau Westkamp,

die SPD-Fraktion beantragt, das Thema "Gestaltungssatzung Großer Markt" in die Tagesord-nung einer der nächsten Sitzungen des Ausschusses für Stadtentwicklung aufzunehmen.

Die SPD-Fraktion ist nach erneuten Gesprächen mit der ISG Domviertel der Meinung, dass mit dem Erlass einer Gestaltungssatzung für den Großen Markt eine Chance besteht, einen zentralen Punkt der Stadt gestalterisch besser zu gestalten als er sich heute präsentiert.

Wir möchten in dieser Diskussion die Meinung sowohl der ISG als auch des Gestaltungsbeira-tes, der Denkmalpflege und anderer Fachkundigen hören. Wir möchten auch, dass zu dieser Sitzung ein Vertreter einer Kommune eingeladen wird, die in einer ähnlichen Situation eine Gestaltungssatzung erlassen hat, um zu erfahren, wie die Satzung sich bewährt hat und wie man mit Haus- und Grundeigentümern einen Konsens gefunden hat.

Mit freundlichen Grüßen


Ludger Hovest Fraktionsvorsitzender

 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 16. Juli 2017

Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schu ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...

Dienstag, 11. Juli 2017

Der Gipfel der Verlogenheit

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwort ...

Donnerstag, 06. Juli 2017

Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD- ...