Gemeinsam für Wesel

"Eine Bürgerwehr hat in Wesel keinen Platz„ betonte SPD-Fraktionsvorsitzender Ludger Hovest

Darin waren sich die Vertreter aller Ratsfraktionen einig

Alle Fraktionen im Weseler Rat und Bürgermeisterin Ulrike Westkamp beziehen klar Stellung.

Sie zanken sich oft, schießen gelegentlich mit verbalen Giftpfeilen, doch gestern waren sich die Vertreter aller Ratsfraktionen einig und gingen mit einer klaren Botschaft an die Öffentlichkeit: Eine Bürgerwehr hat in Wesel keinen Platz. „Wir lassen es nicht zu, dass das Gewaltmonopol in die Hand einiger Bürger gelangt. Da werden wir eisenhart gegen vorgehen“, betonte SPD-Fraktionsvorsitzender Ludger Hovest gleich zu Beginn der Zusammenkunft im Rathaus. Er spannte den Bogen zum Stadtmotto „Vesalis hospitalis“ – einer weltoffenen und gastfreundlichen Stadt. Es gebe in Wesel keine Probleme, daher sei schon der Gedanke an eine Bürgerwehr völlig abwegig. Polizei und Staatsschutz würden die Entwicklung verschärft weiter beobachten. Zum NRZ-Bericht

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Samstag, 27. Mai 2017

Gerechtigkeit, Zukunft, Europa.

Kämpferisch und mit einer klaren Idee für Deutschland. So schwört Martin Schulz im Berliner Willy-Brandt-Hau ...

Mittwoch, 24. Mai 2017

Abrüsten statt Wettrüsten

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz warnt angesichts der milliardenschweren Waffengeschäfte zwischen den USA und ...

Montag, 22. Mai 2017

Mehr Gerechtigkeit in unserem Land

Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner ...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg Milliarden Euro in Bildung investieren. „Ich möcht ...