Gemeinsam für Wesel

Kaufland lehnt einen Citymarkt in Wesel ab

Die SPD hat beantragt, dass die betroffenen Einzelhändler, Werbegemeinschaft und Einzelhandelsverband Niederrhein mit uns über die mögliche Ansiedlung eines großen Marktes diskutieren

Wesel hat eine ausgewogene Einzelhandelsstruktur. Diese gute und über die Stadtgrenze hinaus anerkannte Einzelhandelsstrategie hat zur Folge, dass Wesel zu den beliebtesten Mittelstädten am Niederrhein gehört.
Den Mix: shoppen, einkaufen, Gastronomie, wohlfühlen, gilt es zu wahren und auszubauen.
Der Internethandel stellt eine Herausforderung für alle dar. Hier versuchen Stadt, Stadtmarketing, Einzelhandel, Werbegemeinschaft, usw., sich den Herausforderungen zu stellen und sich zukunftsweisend aufzustellen.
Was in der Weseler Innenstadt noch fehlt, ist ein attraktiver Citymarkt.
Es gibt durchaus Leerstände, beispielsweise Apollo – Passage und Dudel - Passage. Hier wünschen sich die Bürger einen schönen bedarfsgerechten Citymarkt.
Hier will Kaufland nicht hin!
Kaufland lehnt es ab, einen bedarfsgerechten Citymarkt zu errichten!
Kaufland will „Größe und Massen“ an der Peripherie. Ein solcher Markt im Außenbereich, ob Kaufland oder eine andere Kette, sind ein Sargnagel für die attraktive neue Fußgängerzone und den Einkaufsstandort Innenstadt.
Citymärkte Ja, große Gebilde an der Peripherie Nein.

Die SPD hat beantragt, dass die betroffenen Einzelhändler, Werbegemeinschaft und Einzelhandelsverband Niederrhein mit uns über die mögliche Ansiedlung eines großen Marktes diskutieren.

Wir fordern ausdrücklich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger auf, in die öffentliche Sitzung des Wirtschaftsförderungsausschusses am nächsten Mittwoch, den 19. August um 17.00 Uhr ins Rathaus zu kommen und die Diskussion zu verfolgen.
 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 16. Juli 2017

Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schu ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...

Dienstag, 11. Juli 2017

Der Gipfel der Verlogenheit

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwort ...

Donnerstag, 06. Juli 2017

Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD- ...