Gemeinsam für Wesel

Leiter der NIAG Verkehrsplanung zu Gast bei der SPD Wesel

Überflüssige Parallelfahrten sollen demnächst wegfallen

 

 

 


Niag plant kleine Änderungen im Busverkehr
15.04.2015

Wesel. Vier Buslinien, die nur kurze Zeit hintereinander vom Bahnhof aus in Richtung Martinistraße fahren – das belastet nicht nur die Innenstadt, sondern sorgt auch für so manchen leeren Platz in den Fahrzeugen. Eine logische Folge von Parallelfahrten, wie Experte Günter Schlüter weiß. Schließlich kann jeder Fahrgast nur einen dieser vier Busse nutzen. Der Leiter der Verkehrsplanung bei der Niag kam nun auf Einladung der SPD-Fraktion nach Wesel, um gemeinsam mit Helmut Klein-Hitpaß von der Stadt die Pläne des Verkehrsbetriebs für das Weseler Busverkehrsnetz vorzustellen. Übeflüssige Parallelfahrten sollen demnach demnächst wegfallen, das Angebot durch kleine Änderungen wirtschaftlicher werden. So soll die Niag eigenwirtschaflicher Partner bleiben, europaweite Ausschreibungen 2018/2019 vermieden werden. Entsprechende Gespräche mit dem Kreis laufen....


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 22. Mrz 2017

„Demokratie braucht Mut“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdog ...

Mittwoch, 22. Mrz 2017

Gerechtigkeit für die Opfer

Homosexuelle, die nach dem früheren Paragrafen 175 verurteilt worden waren, werden rehabilitiert und entschäd ...

Sonntag, 19. Mrz 2017

100 % Gerechtigkeit

Jubel der über 3.500 Delegierten und Gäste auf dem Berliner Parteitag – die Stimmung ist auf Betriebstemper ...

Sonntag, 19. Mrz 2017

+++Parteitag-Ticker+++

Im Parteitag-Ticker verfolgen, wenn die SPD auf ihrem Bundesparteitag ihren Parteivorsitzenden und ihren Kanzle ...