Gemeinsam für Wesel

Hovest (SPD) lobt Wesels Etatentwurf

 

 

WESEL (kwn) Der am Montag von Kämmerer Paul-Georg Fritz vorge­legte Haushaltsentwurf (geplantes Defizit: 2,7 Millionen Euro) findet den Beifall von SPD-Fraktionschef Ludger Hovest. „Das ist ein deutli­ches Zeichen, dass das, was wir von der SPD angestoßen haben, auch der künftige Weg sein muss. Wir müssen uns in Richtung Nullver­schuldung bewegen, auch wenn das sehr schwer werden wird", sagte er gestern. Den von den Grünen vorge­schlagene Arbeitskreis zur Konsoli­dierung des Haushaltes hält Hovest ebenfalls für gut. „Allerdings brau­chen wir dafür keinen Ratsbe-schluss. Denn es gab schon immer eine von der Verwaltung einberufe­ne Haushaltskonsolidierungskom-mission. Wenn der Kämmerer Be­darf sieht, dann soll er die Fraktio­nen einfach einladen", so Hovest


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Samstag, 09. Dezember 2017

Mit Verantwortung und Visionen nach vorn

Drei Tage intensiver Debatten – kontrovers, inhaltlich stark und durchweg fair: Der Bundesparteitag der SPD s ...

Samstag, 09. Dezember 2017

Die #SPDerneuern: Unser Weg nach vorn

Der Parteitag hat mit dem Leitantrag des SPD-Parteivorstandes ein Arbeitsprogramm beschlossen – ein erstes Re ...

Freitag, 08. Dezember 2017

Lars Klingbeil: Die SPD muss sich erneuern

Der neu gewählte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat einen umfangreichen Erneuerungsprozess für seine Par ...

Freitag, 08. Dezember 2017

„Es geht mir um einen Kulturwandel“

Lars Klingbeil ist neuer Generalsekretär der SPD. Welche konkreten Vorstellungen hat er, wie die SPD wieder st ...