Gemeinsam für Wesel

Hovest (SPD) lobt Wesels Etatentwurf

 

 

WESEL (kwn) Der am Montag von Kämmerer Paul-Georg Fritz vorge­legte Haushaltsentwurf (geplantes Defizit: 2,7 Millionen Euro) findet den Beifall von SPD-Fraktionschef Ludger Hovest. „Das ist ein deutli­ches Zeichen, dass das, was wir von der SPD angestoßen haben, auch der künftige Weg sein muss. Wir müssen uns in Richtung Nullver­schuldung bewegen, auch wenn das sehr schwer werden wird", sagte er gestern. Den von den Grünen vorge­schlagene Arbeitskreis zur Konsoli­dierung des Haushaltes hält Hovest ebenfalls für gut. „Allerdings brau­chen wir dafür keinen Ratsbe-schluss. Denn es gab schon immer eine von der Verwaltung einberufe­ne Haushaltskonsolidierungskom-mission. Wenn der Kämmerer Be­darf sieht, dann soll er die Fraktio­nen einfach einladen", so Hovest

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 16. August 2017

Teilhabe statt Ausgrenzung

Teilhabe statt Ausgrenzung. Darauf setzt Martin Schulz beim Zukunftsthema Integration. CDU und CSU wirft er ein ...

Freitag, 11. August 2017

Zukunft kommt nicht von allein

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt als Konsequenz aus der Diesel-Affäre die Einführung einer verbindl ...

Dienstag, 01. August 2017

Unsere Plakate zur Bundestagswahl

Unsere Plakate zur Bundestagswahl und alle Termine von Martin Schulz live vor Ort. ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...