Gemeinsam für Wesel

Hovest (SPD) lobt Wesels Etatentwurf

 

 

WESEL (kwn) Der am Montag von Kämmerer Paul-Georg Fritz vorge­legte Haushaltsentwurf (geplantes Defizit: 2,7 Millionen Euro) findet den Beifall von SPD-Fraktionschef Ludger Hovest. „Das ist ein deutli­ches Zeichen, dass das, was wir von der SPD angestoßen haben, auch der künftige Weg sein muss. Wir müssen uns in Richtung Nullver­schuldung bewegen, auch wenn das sehr schwer werden wird", sagte er gestern. Den von den Grünen vorge­schlagene Arbeitskreis zur Konsoli­dierung des Haushaltes hält Hovest ebenfalls für gut. „Allerdings brau­chen wir dafür keinen Ratsbe-schluss. Denn es gab schon immer eine von der Verwaltung einberufe­ne Haushaltskonsolidierungskom-mission. Wenn der Kämmerer Be­darf sieht, dann soll er die Fraktio­nen einfach einladen", so Hovest

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Montag, 22. Mai 2017

Mehr Gerechtigkeit in unserem Land

Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner ...

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gerechtigkeit fängt bei der Bildung an

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg Milliarden Euro in Bildung investieren. „Ich möcht ...

Freitag, 05. Mai 2017

„Ein Bewusstseinswandel ist erforderlich“

Heute ist Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Im Interview mit SPD.de er ...

Mittwoch, 03. Mai 2017

Ein Gebot der Gerechtigkeit

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will bei einem Wahlsieg die gesetzlich Krankenversicherten um fünf Milliarde ...