Gemeinsam für Wesel

Änderungsantrag zur Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am 17. September 2014 zu TOP 19

Fußgängerüberweg zwischen Berliner-Tor-Platz und REWE-Markt an der Friedrichstraße

Sehr geehrte Frau Westkamp,

es mag notwendig sein, dass ein zusätzlicher Zebrastreifen an der Wilhelmstraße errichtet werden soll, weil die CDU es wünscht.

Eine Lösung für die gefährliche und unhaltbare Situation für Fußgänger zwischen Berliner-Tor-Platz und REWE-Markt an der Friedrichstraße ist das nicht. Hier lässt die Stadt sehenden Auges hunderte bis tausende Bürgerinnen und Bürger täglich unorganisiert und ungeregelt vom Berliner-Tor-Platz über die Friedrichstraße zum REWE-Markt laufen.

Junge und alte Menschen, teilweise mit Rollatoren, Mütter mit Kinderwagen laufen zum REWE- Markt hin und vom REWE-Markt zurück, teilweise mit schweren Einkaufstaschen. Der Zebrastreifen vor der Deutschen Bank wird von diesen Fußgängern nicht angenommen. Der Weg ist zu lang. Die Menschen laufen an verschiedenen Stellen über die Friedrichstraße. Wenn die Parkplätze vor der Post frei sind, gehen sie hier über die Straße, ansonsten laufen sie über die Ein- und Ausfahrt zum Postparkplatz hin zur Einfahrt des Parkplatzes vom REWE-Markt. Das darf nicht so lange von der Stadt geduldet werden, bis es zu einem schweren Unfall kommt.

Hier sind Rat und Verwaltung in der Verantwortung Abhilfe zu schaffen.

Die SPD hat vor drei Jahren einen Vorstoß in der Sache gemacht und es wurde Tempo 40 in dem Bereich angeordnet.

An dem geregelten Durcheinander - Fußgänger, Autofahrer, Radfahrer, Postfahrzeuge, ein- und ausfahrende Autos zum REWE-Markt -, hat sich nichts geändert.

Nach vielen Gesprächen, mit betroffenen Verkehrsteilnehmern, können wir als SPD nur feststellen, es ist zwingend  erforderlich eine Gesamtlösung von der Friedrichstraße bis zur Verbandssparkasse / Bismarckstraße zu finden.

Es bieten sich folgende Lösungen an:

Wegfall der zwei Parkplätze an der Friedrichstraße und Schaffung eines Überganges.

Wegfall der Grünanlage Post / Friedrichstraße

Veränderung der Straßenführung und Bürgersteige in diesem Bereich.

Die SPD schlägt einen veränderten Beschlussvorschlag zu TOP 19 vor:

Der Ausschuss für Stadtentwicklung beschließt die Neugestaltung der Straßen und der Randbereiche Friedrichstraße / Rewe-Markt bis zur Verbandssparkasse Wesel / Bismarckstraße. Nach eingehender Beratung sind die entsprechenden Finanzmittel bereitzustellen.

 

Lokalkompass

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 24. September 2017

Prognosen und Hochrechnungen

Wenn in den Wahllokalen heute um 18 Uhr alle Kreuze gemacht sind, schlägt die Stunde der Prognosen, Hochrechnu ...

Mittwoch, 16. August 2017

Teilhabe statt Ausgrenzung

Teilhabe statt Ausgrenzung. Darauf setzt Martin Schulz beim Zukunftsthema Integration. CDU und CSU wirft er ein ...

Freitag, 11. August 2017

Zukunft kommt nicht von allein

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt als Konsequenz aus der Diesel-Affäre die Einführung einer verbindl ...

Dienstag, 01. August 2017

Unsere Plakate zur Bundestagswahl

Unsere Plakate zur Bundestagswahl und alle Termine von Martin Schulz live vor Ort. ...