Gemeinsam für Wesel

SPD für Bestandsschutz der Dauercamper

Ludger Hovest (SPD) sagte gestern: "Da muss sich Landtagsabgeordneter Meesters einschalten. Man darf Dauercamper nicht verunsichern."

 

 


Die Kommunen sind bezüglich Dauercampern angeschrieben worden, weil das Land ihre Lebensform nicht mehr dulden will.
Das ist auch Thema in Wesel, wo zum Beispiel auf der Grav-Insel einst Leute von der Stadt aufgefordert wurden, sich mit Erstwohnsitz anzumelden. Hintergrund: je mehr Köpfe in Wesel, desto mehr Schlüsselzuweisungen pro Kopf. Ludger Hovest (SPD) sagte gestern: "Da muss sich Landtagsabgeordneter Meesters einschalten. Man darf Dauercamper nicht verunsichern." Kamp-Lintfort habe die Lösung gefunden, Bestandsschutz zu gewähren, aber Dauercamper dürfen sich nicht neu anmelden. Hovest verweist aber aufs Melderecht, das beliebige Anmeldungen ermöglicht.

Foto: Ludger Hovest

 

 

 

 

Hoffnung für Dauercamper - Erstwohnsitz wurde in Wesel legalisiert



 

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 16. August 2017

Teilhabe statt Ausgrenzung

Teilhabe statt Ausgrenzung. Darauf setzt Martin Schulz beim Zukunftsthema Integration. CDU und CSU wirft er ein ...

Freitag, 11. August 2017

Zukunft kommt nicht von allein

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt als Konsequenz aus der Diesel-Affäre die Einführung einer verbindl ...

Dienstag, 01. August 2017

Unsere Plakate zur Bundestagswahl

Unsere Plakate zur Bundestagswahl und alle Termine von Martin Schulz live vor Ort. ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...