Gemeinsam für Wesel

Die Zukunft des Historischen Schienenverkehrs Wesel ist gesichert

Die SPD in Wesel hat es als Verpflichtung angesehen dem Verein zu helfen

Die sich im vergangenen Jahr über den Historischen Schienenverkehr Wesel zusammenbrauenden finanziellen Schwierigkeiten sind beseitigt.
Die Hafenbahn wird von den Stadtwerken zur Übergabe an DeltaPort grundsaniert. In diesem Zusammenhang wird auch die Weiche zum Bahnhof des Historischen Schienenverkehrs Wesel erneuert. Eine neue Weiche kostet ca. 40.000 Euro, die der Historische Schienenverkehr bezahlen sollte. Eine solche Zahlung überfordert einen ehrenamtlich geführten Verein.
Die SPD in Wesel hat es als Verpflichtung angesehen dem Verein zu helfen. Der Historische Schienenverkehrsverein pflegt nicht nur ein Hobby, sondern ist ein touristischer Magnet über die Grenzen Wesels hinaus.
Die in den letzten Wochen geführten Gespräche haben für den Historischen Schienenverkehrsverein zu einer guten Lösung geführt.
Die Stadtwerke bauen eine gebrauchte Weiche ein und der Historische Schienenverkehr wird an den Kosten nicht beteiligt.
Die SPD begrüßt diese sachgerechte Vorgehensweise und wird sich, wie in der Vergangenheit,  auch zukünftig für den Historischen Schienenverkehr als touristisches Highlight in Wesel einsetzen.
 

Lokalkompass


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 15. Oktober 2017

„Fulminanter Erfolg“

Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die So ...

Sonntag, 08. Oktober 2017

Willy Brandt hat Deutschland in die Moderne geführt.

Rede des Parteivorsitzenden Martin Schulz anlässlich der Gedenkfeier zum 25. Todestag von Willy Brandt. ...

Freitag, 29. September 2017

Neustart für die SPD

Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründ ...

Montag, 25. September 2017

Die SPD erneuern

Die SPD will das Ergebnis der Bundestagswahl in den kommenden Monaten ausführlich aufarbeiten. SPD-Chef Martin ...