Gemeinsam für Wesel

Wer etwas ankündigt, sollte auch dazu stehen

Keine Spendengelder für den Ausbau der Weseler Straße in Büderich

Enttäuschend findet SPD-Fraktionsvorsitzender Ludger Hovest die Antwort von Jürgen Linz (CDU)

 

 

 

Aufschub durch fehlende Mittel

Hovest: Büdericher sollten Gelder sammeln

Wesel Enttäuschend findet SPD-Fraktionsvorsitzender Ludger Ho­vest die Antwort von Jürgen Linz (CDU), dass die Büdericher keine Spendengelder für den Umbau der Weseler Straße gesammelt haben. Wer etwas ankündigt, sollte auch da­zu stehen, meint er. Nun führe das fehlende Spendengeld dazu, dass es zu einer deutlichen Verzögerung des Straßenumbaus komme. Hovest ap­pelliert an die Büdericher, doch noch aktiv zu werden und Sponsorengelder zu akquirieren.

Bei dem Vorhaben handele es sich nicht um die Sanierung einer maro­den Straße, sondern um eine Ver­schönerung der Straße und damit des Ortsbildes. Das unterstütze er auch, so Hovest weiter. Das Projekt sei nicht aufgehoben, sondern aufge­schoben. Er verweist auf die Stra­ßen-Prioritätenliste, die es in Wesel gibt. Die Ackerstraße stehe dabei ganz oben, die Weseler Straße tau­che in dieser Liste hingegen gar nicht auf. Hovest wolle der Bürgermeiste­rin vorschlagen, zu prüfen, ob für den Umbau der Straße Leader-Mittel beantragt werden könnten, del

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 22. Mrz 2017

„Demokratie braucht Mut“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdog ...

Mittwoch, 22. Mrz 2017

Gerechtigkeit für die Opfer

Homosexuelle, die nach dem früheren Paragrafen 175 verurteilt worden waren, werden rehabilitiert und entschäd ...

Sonntag, 19. Mrz 2017

100 % Gerechtigkeit

Jubel der über 3.500 Delegierten und Gäste auf dem Berliner Parteitag – die Stimmung ist auf Betriebstemper ...

Sonntag, 19. Mrz 2017

+++Parteitag-Ticker+++

Im Parteitag-Ticker verfolgen, wenn die SPD auf ihrem Bundesparteitag ihren Parteivorsitzenden und ihren Kanzle ...