Gemeinsam für Wesel

Einsatz Radarwagen

Wir schlagen deshalb vor, dass überall wo Bürger Radarkontrollen beantragen der Radarwagen zum Einsatz kommt

Dezernenten
Herrn Klaus Schütz

17. Juli  2013


Einsatz Radarwagen  


Sehr geehrter Herr Schütz,

durch die geänderte Vorschrift zum Einsatz für Radarwagen können ab sofort Radarwagen überall eingesetzt werden.

Die übliche Praxis in Wesel mit dem mehrstufigen Verfahren hat sich nach unserer Meinung bewährt.

Wir sind allerdings der Meinung, dass die nun neuen Freiheiten der Kommunen im Sinne der Bürger genutzt werden sollen.

Wir schlagen deshalb vor, dass überall, wo Bürger Radarkontrollen beantragen, der Radarwagen zum Einsatz kommt.

Als Erstes beantragen wir auf Wunsch der Bürger der Isselstraße, dass der Radarwagen in Höhe der Wohnanlage des WBW zum Einsatz kommt, um so das zur Zeit noch geltende Tempo 50 effektiv durchzusetzen.

Wir bitten Sie, uns nach Einsatz des Radarwagens einen Bericht zu überlassen.

Mit freundlichen Grüßen


Ludger Hovest
Fraktionsvorsitzender

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 22. Mrz 2017

„Demokratie braucht Mut“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdog ...

Mittwoch, 22. Mrz 2017

Gerechtigkeit für die Opfer

Homosexuelle, die nach dem früheren Paragrafen 175 verurteilt worden waren, werden rehabilitiert und entschäd ...

Sonntag, 19. Mrz 2017

100 % Gerechtigkeit

Jubel der über 3.500 Delegierten und Gäste auf dem Berliner Parteitag – die Stimmung ist auf Betriebstemper ...

Sonntag, 19. Mrz 2017

+++Parteitag-Ticker+++

Im Parteitag-Ticker verfolgen, wenn die SPD auf ihrem Bundesparteitag ihren Parteivorsitzenden und ihren Kanzle ...